Jean Paul Gesellschaft - Jahrbuch der Jean Paul Gesellschaft 2013/14 - 05/2014

Jean Paul Gesellschaft

Jahrbuch der Jean Paul Gesellschaft 2013/14

48./49. Jahrgang

Herausgeber: Elsbeth Dangel-Pelloquin,
Helmut Pfotenhauer,
Monika Schmitz-Emans,
Ralf Simon u.a.


Königshausen & Neumann, 05/2014
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3826054938
ISBN-13: 9783826054938
Umfang: 365 Seiten
Gewicht: 810 g
Maße: 235 x 155 mm
Stärke: 27 mm


Zum Inhalt:

Dieser Band dokumentiert die Beiträge zu Tagung:
"Jean Paul und die Literarische Moderne" Bayreuth 2013
Vom 21. bis 24. März 2013 fand in Bayreuth eine Tagung unter dem Titel Jean Paul und die literarische Moderne statt. Thema der Jean-Paul-Tagung 2013 ist einerseits die produktive Rezeption Jean Pauls in der Literatur und Poetik des 20. und 21. Jahrhunderts, wobei wegweisende Schriftsteller des späteren 19. Jahrhunderts miteinbezogen werden können, andererseits die Frage nach der diese Rezeption ermöglichenden Modernität Jean Pauls.
Tagungsbeiträge von: Monika Schmitz-Emans, Helmut Pfotenhauer, Ralf Simon, Werner Nell, Matthias Bauer, Roberto Simanowski, Dirk Göttsche, Jadwiga Kita-Huber, Elsbeth Dangel-Pelloquin, Bernhard Echte, Sabine Eickenrodt, László V. Szabó, Stephan Pabst, Franziska Frei Gerlach, Ruth Neubauer-Petzoldt, Elena Agazzi, Günter Häntzschel, Maximilian Bergengruen, Ulrich Holbein, ferner ein Beitrag von Florian Bambeck.

Zu den Autoren/Herausgebern:

Biografie von: Elsbeth Dangel-Pelloquin, Studium der Germanistik und Geschichte in Göttingen, Tübingen und Frankfurt, 1. und 2. Staatsexamen, DAAD-Lektorat an der Universität Nancy (Frankreich), Promotion 1983, Lektorat und Assistenz an den Universitäten Fribourg und Basel, Habilitation 1998, Privatdozentin und Lehrbeauftragte an der Universität Basel. Veröffentlichungen zu: Geschlechterdifferenz um 1800, Literatur des Fin de Siècle, Maurice Blanchot, Autorinnen der Gegenwartsliteratur. Vorstandsmitglied der Hofmannsthal-Gesellschaft.
Biografie von: Helmut Pfotenhauer, geb. 1946; 1974 Promotion, 1982 Habilitation; 1982-87 Privatdozent an der Universität Erlangen, seit 1987 Professor am Institut für Deutsche Philologie der Universität Würzburg; Gastprofessuren in Österreich und Italien; seit 1997 Präsident der Jean-Paul-Gesellschaft.
Biografie von: Monika Schmitz-Emans, Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum seit 1995. Hauptarbeitsgebiete: Poetische Sprachreflexion, Text-Bild-Beziehungen, Literatur der Romantik, Literatur des 20. Jahrhunderts.
Biografie von: Ralf Simon ist seit 2000 Ordinarius für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Basel.

Teilen: