Richard Wagner und Mathilde Wesendonk - Jörg Aufenanger - 2007


Jörg Aufenanger

Richard Wagner und Mathilde Wesendonck:
Eine Künstlerliebe



Gebundene Ausgabe: 198 Seiten
Verlag: Patmos; Auflage: 1 (15. August 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3491350107
ISBN-13: 978-3491350106
Größe: 21,6 x 14,6 x 2,2 cm
Gewicht: 379 g

Zum Inhalt:

Richard Wagner und Mathilde Wesendonck:
Eine Künstlerliebe (in Romanform)


Richard Wagner und Mathilde Wesendonck - Die Dichtkunst hat sie zusammengeführt, und nur in der Musik haben sie sich vereinen können.
Zum 125. Todestag Richard Wagners am 13. Februar 2008 · Mathilde Wesendonck, Wagners Isolde ? das Porträt einer anrührenden Frauengestalt .
Die dramatische Affäre zwischen Mathilde Wesendonck und Richard Wagner begann 1852 und dauerte sechs Jahre. Sie endete endete mit einem Skandal und dem schmerzlichen Verzicht der Liebenden. Doch diese große Liebe ging ein in Wagners ergreifendstes Werk, die Oper "Tristan und Isolde". Tristan/Richard, Isolde/Mathilde, Marke/Otto ? sie sind die "dramatis personae" der unausweichlichen Tragödie ...
Jörg Aufenanger beschreibt die Schauplätze des Geschehens: das elegante Hotel "Baur au Lac" in Zürich, wo Wagner der jungen Dichterin Mathilde und ihrem Mann, dem reichen Kaufmann Otto Wesendonck, begegnete, Wesendoncks Villa, das "Asyl" auf dem Grünen Hügel über Zürich, Venedig, Luzern.

Zum Autor:

Jörg Aufenanger wurde 1945 in Wuppertal geboren und studierte Philosophie und, Theater- und Literaturwissenschaften in Berlin und Paris. Er arbeitete an verschiedenen Theatern in Paris, Rom und Berlin. Zuletzt war er als Theaterregisseur am Berliner Ensemble tätig.
Als Autor von Hörspielen, Theaterstücken und Fernsehfilmen ist er vor allem durch diverse Publikationen zu Philosophie und Literatur bekannt. Hierzu gehören Bücher über Goethe, Grabbe, Schiller und Heine.

Teilen: