Lebenswege meines Denkens - Houston Stewart Chamberlain - 2006


Houston Stewart Chamberlain (1855-1927)
 
Lebenswege meines Denkens



VDM Verlag,11/2006

Einband: Kartoniert / Broschiert
Sprache: Deutsch
Umfang: 422 Seiten
Auflage: Repr. d. Ausg. v. 1918.
Gewicht: 605 g
Maße: 217 x 149 mm
Stärke: 40 mm

Zum Inhalt:


Houston Stewart Chamberlain (1855-1927) ist, aus heutiger Sicht, ein nicht unumstrittener Autor von nationalistischen, pangermanischen und rassistischen Schriften. Zu seiner Zeit fanden diese, insbesondere sein Hauptwerk Grundlagen des Neunzehnten Jahrhunderts, eine große Anerkennung selbst bei Persönlichkeiten wie D.H. Lawrence, Winston Churchill oder Albert Schweitzer.Im Jahre 1882 besuchte er zum ersten Mal die von Richard Wagner geleiteten Opern-Festspiele. Als großer Anhänger Wagners publizierte Chamberlain auch über ihn 1895 mit einer größeren Biographie -, war in ständigem Kontakt mit dem Wahnfried-Zirkel Cosima Wagners und ehelichte deren Tochter Eva 1909. Fortan lebte er im Kreise der Wagner-Familie bis zu seinem Tode 1927 in Bayreuth. Lebenswege meines Denkens sind die erstmalig 1922 erschienenen autobiographischen Skizzen Chamberlains. 

Teilen: