Roland Wagenführer - Der Hügel kocht - 07/2006


Roland Wagenführer

Der Hügel kocht

Geschichten und Gerichte rund um den Grünen Hügel

Eine Sammlung von Kochrezepten von bei den Bayreuther Festspielen auf und hinter der Bühne, Aktiven sowie von prominenten Festspielgästen, unterstützt von Profiköchen und garniert mit Geschichten und Anekdoten rund um den "Hügel".

Herausgeber: Roland Wagenführer (Opernsänger)



Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Ellwanger Druck u. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (22. Juli 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3925361561
ISBN-13: 978-3925361562
Größe: 24,2 x 23 x 1,4 cm 


Zum Inhalt:

"Der Hügel kocht", das etwas andere Bayreuth-Buch


Über das Privatleben derer, die bei den Festspielen mitwirken, wird nur selten etwas bekannt. Das im Verlag Ellwanger, Bayreuth, erschienene Buch „Der Hügel kocht“, herausgegeben von dem Opernsänger Roland Wagenführer, ist bei genauer Betrachtung „drei Bücher“:
Die Journalisten Doris Piringer (Graz) und Gert-Dieter Meier (Bayreuth) beschreiben zunächst in 25 journalistischen Porträts Menschen, die direkt oder indirekt mit den Festspielen zu tun haben. Sänger, Regisseure, Dirigenten, Musiker, Maskenbildner und bekannte Festspielgäste werden in sehr persönlicher Art und Weise vorgestellt und zu ihrem Bezug zu der zweitschönsten Nebensache der Welt – Essen und Trinken nämlich – befragt.

Daneben ist „Der Hügel kocht“ auch und vor allem ein Kochbuch. Mit verständlich geschriebenen 25 Rezepten, die dreierlei auszeichnet: Die Gerichte schmecken lecker, sind leicht nachzukochen und „meistergeprüft“. Spitzenköche aus der Region waren nämlich mit den Porträtierten zusammen in der Küche, um deren Lieblingsrezepte zuzubereiten.

Schließlich sorgen die sehr persönlichen und authentischen Fotos der Bayreuther Bildjournalistin Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld für einen nachhaltigen dokumentarischen Augenschmaus.

„Der Hügel kocht“ wird deshalb Wagnerfreunde ebenso ansprechen wie echte Genießer feiner Speisen. Unterhaltsam geschrieben, informativ und reich bebildert ist es die ideale Vor- oder Nachspeise für eine anregende Aufführung der Bayreuther Festspiele. Schmecken Sie selbst...

Teilen: