Norbert Abels & Bernd Loebe - Schafft Neues! ....Richard Wagner in Frankfurt - 01/2013


Schafft Neues! ...: Richard Wagner in Frankfurt

Herausgebeben von:

Norbert Abels und Bernd Loebe


Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Hardcover mit Lesebändchen
Verlag: Dielmann, Axel; Auflage: 1 (22. Januar 2013)
ISBN-10: 3866380259
ISBN-13: 978-3866380257
Größe: 21,4 x 16 x 5,8 cm


Inhaltsverzeichnis:


Seite.....15..... Bernd Loebe und Norbert Abels
„Schafft Neues!..." Ein Vorwort zu Richard Wagner in Frankfurt
Seite.....25..... Richard Wagner
Ein Brief an Professor Franz Wigard vom 19.05.1848
Seite.....27..... Richard Wagner
Ein Brief an Gustav Schmidt vom 18.03.1852
Seite.....31..... Richard Wagner
Ein Brief an Theodor Uhlig vom 12.09.1852
Seite.....33..... Richard Wagner
Ein Brief an Gustav Schmidt vom 13.01.1853
Seite.....35..... Richard Wagner
Ein Brief an Gustav Schmidt vom 17.[10.]1854
Seite.....38..... Richard Wagner
Metaphysik der Geschlechtsliebe, an Arthur Schopenhauer
Seite.....39..... Richard Wagner
Ein Brief an Minna: Über reiche Frankfurter
Seite.....41..... Der Theaterzettel
zum Lohengrin am 12.09.1862
Seite.....42..... Frankfurter Nachrichten
Theaterkritik zum Lohengrin in Frankfurt, 14.09.1862
Seite.....43..... Frankfurter Nachrichten
Theaterkritik zum zweiten Lohengrin-Abend, 16.09.1862
Seite.....44..... Franz Brandt
Ein Brief an das Freie Deutsche Hochstift
Seite.....45..... Richard Wagner
Brief an das Freie Deutsche Hochstift vom 19.07.1864
Seite.....46..... Jürgen Gauert
Hümpchen in Wahnfried
Seite.....54..... Freies Deutsches Hochstift
Gratulation zu den ersten Festspielen
Seite.....56..... Friedrich Stoltze
Vorschlag zu einer Giebelgruppe
Seite.....57..... Friedrich Stoltze
Zum Wagner'schen Wörterbuche, Frankfurter Latern
Seite.....58..... Willehalm
Richard Wagner in Frankfurt, Kleine Chronik am 17.02.1879
Seite.....65..... Friedrich Stoltze
Von der Gartenlaube jüngst ein Messias genannt
Seite.....67..... August Fester
Ein Viertelstündchen mit Richard Wagner
Seite.....72..... Friedrich Stoltze
Hampelmann spricht mit seiner Frau Settche
Seite.....76..... Brigitte Höft
Otto Dessoff - Wagner-Inszenierungen von 1880 bis 1892
Seite.....89..... Freies Deutsches Hochstift
Aus einem Sitzungsprotokoll: Zum Tode von Richard Wagner
Seite.....90..... Peter Cahn
Humperdinck als Kritiker der Frankfurter Zeitung, 1890 - 1897
Seite.....102..... Engelbert Humperdinck
Kleines Feuilleton der Frankfurter Zeitung vom 09.06.1893
Seite.....105..... Cosima Wagner
Ein Brief an den Maler Hans Thoma vom 20.11.1894
Seite.....106..... Cosima Wagner
Ein weiterer Brief an Hans Thoma vom 12.12.1894
Seite.....107..... Cosima Wagner
Erneuter Brief an Hans Thoma vom 27.02.1895
Seite.....109..... Cosima Wagner
Noch einmal ein Brief an Hans Thoma vom 05.03.1895
Seite.....110..... Eva Wagner
Einladung an Hans Thoma vom 05.07.1896
Seite.....111..... Hans Thoma
Ein Brief an Henry Thode aus dem Dezember 1896
Seite.....113..... Cosima Wagner
Ein Brief an Cella Thoma vom 11.02.1897
Seite.....114..... Henry Thode
Hans Thomas Kostümentwürfe zu Der Ring des Nibelungen
Seite.....123..... Wendelin Weißheimer
Erlebnisse mit Richard Wagner aus dem Jahr 1898
Seite.....127..... Paul Bekker
Zum hundertsten Geburtstag von Richard Wagner
Seite.....133..... Ernst Bloch
Geist der Utopie bei Wagner
Seite.....136..... Paul Bekker
Kunst gibt sich als Natur, aus Wagner - Das Leben im Werke
Seite.....141..... Siegfried Kracauer
Revuen: Tannhäuser-Ouvertür, Blumen-Huris und Tillergirls
Seite.....143..... Ernst Bloch
Rettung Wagners durch surrealistische Kolportage
Seite.....151..... Karl Holl
Rienzi: Zur Neu-Inszenierung am 11.01.1934
Seite.....153..... E.C. Privat
Meissner, der für alles Sichtbare verantwortlich zeichnete ...
Seite.....155..... P.W. Vermehren
Gastspiele der Frankfurter Oper in Athen mit dem Ring
Seite.....157..... Ungenannter Rezensent
Die Frankfurter in Griechenland
Seite.....159..... F.B.
„Was wert die Zukunft, und was sie gilt ...", 24.12.1951
Seite.....162..... Theodor W. Adorno
Versuch über Wagner, 1952
Seite.....164..... Der Spiegel
Adorno und die 3. Bayreuther Festspiele nach dem Krieg
Seite.....171.....  - g -
Mehr Feueralarm als Musik: Wagner am Frankfurter Theater
Seite.....173..... Klaus Schultz
„Was deutsch und acht, wüsst' keiner mehr ..." - Über Hans Sachs
Seite.....176..... Gerhard Rohde
Bayreuth in Frankfurts Oper - Wagner-Ausstellung im Foyer
Seite.....178..... Egon Voss
Tristan und Isolde - Die Liebe als furchtbare Qual
Seite.....192..... Rudolf Jöckle
Tristan und Isolde in der Plexiglas-Landschaft
Seite.....194..... Dietmar Polaczek
Tristan und Isolde
Seite.....196..... Hans-Klaus Jungheinrich
Die Meistersinger von Nürnberg
Seite.....198..... Peter Dannenberg
Die Meistersinger von Nürnberg
Seite.....199..... Klaus Zehelein
Tannhäuser - Zwischen Venusberg, Wartburg und Rom
Seite.....203..... Peter Kobbe
Ring - Strukturalistisch: Welche Sprechformen benutzt Wagner
Seite.....212..... Virginio Puecher
Tannhäuser ist kein Held - Nach einem Gespräch
Seite.....216..... Michael Gielen
Tannhäuser - Zur Wahl der Pariser Fassung
Seite.....217..... Nikolaus Lehnhoff
Tristan und Isolde - Gedanken zur Inszenierung
Seite.....219..... Virginio Puecher
Tannhäuser - Anmerkungen zur Inszenierung, 1978
Seite.....228..... Dietolf Grewe
Ein Enttäuschter, kein Gespenst
Seite.....232..... Dietolf Grewe und Jonathan Miller
Die Flucht vor der Realität ... Gespräch mit Jonathan Miller
Seite.....239..... Samuel Weber
Das Leiden an der Zeit - Gedanken zum Parsifal
Seite.....249..... M. Gielen, R. Berghaus, A. Manthey und K. Zehelein
Ein Riss ... - Gespräch
Seite.....263..... Dieter Schickling
Lieber eine Frau sein - Richard Wagners erotische Gesellschaft
Seite.....271..... Samuel Weber
Der Ring des Nibelungen - Arbeitstext vom Juli 1984
Seite.....277..... Michael Gielen
Ein getreuer Korrepetitor: Zur Verleihung des Adorno-Preises
Seite.....284..... Frankfurter Stimmen
Stimmen zur Neuinszenierung Der Ring des Nibelungen, 1985
Seite.....291..... Jürgen Maehder
Sprachkomposition im Ring
Seite.....303..... Vibeke Peusch und Simon Estes
Der fliegende Holländer - Ein Gespräch
Seite.....306..... Wolfgang Willaschek
Die tragische Notwendigkeit der Trennung - Lobengrin
Seite.....313..... Eckhard Henscheid
Verdi ist der Mozart Wagners - Ring und Rausschmeißer
Seite.....318..... Norbert Abels, Julia Afifi, Christof Nel und Michael Boder
Die Meistersinger von Nürnberg - Ein Gespräch
Seite.....325..... Lothar Gall - Holzfoyer-Vortrag
„Utopien! Utopien! ..." - Mythos und Gegenwart im Ring
Seite.....337..... Udo Bermbach - Holzfoyer-Vortrag
In den Trümmern der eigenen Welt
Seite.....360..... Helmut Brackert - Holzfoyer-Vortrag
„Wir haben keine Mythologie" - Nationale Nibelungen-Leitbilder
Seite.....372..... Alfred Schmidt - Holzfoyer-Vortrag
Mythos und Aufklärung im Gesamtwerk Richard Wagners
Seite.....378..... Nike Wagner - Holzfoyer-Vortrag
Vom Inzest in Wagners Ring - Eine Betrachtung
Seite.....395..... Thea Dorn
Ringkampf - Ein Roman-Auszug
Seite.....404..... Tosia und Marcel Reich-Ranicki
Ein Interview mit Tosia und Marcel Reich-Ranicki
Seite.....415..... Wolfgang Hofer
„Höchste Dichternoth" - Über einige Text-Ton-Relationen
Seite.....419..... Julia Afifi und Claus Zittel
Zur Rolle des Wahns in Wagners Meistersingern
Seite.....425..... Norbert Abels
Shylock und Ahasver - Zu Richard Wagners Meistersingern
Seite.....432..... Heinrich Droege
Opernbrand - Ein Einbrecher und Brandstifter hört Wagner
Seite.....440..... F. W. Bernstein
Sieben Gedichte zum Leben Richard Wagners
Seite.....451..... Zsolt Horpäcsy
Die doppelte Einsamkeit und das „einfache Werk" - Tristan und Isolde
Seite.....455..... Marcel Reich-Ränicki
Was wären Wagners Libretti ohne Musik?
Seite.....456..... Peter Steinacker
Erotik und Religion - Die gescheiterte Utopie im Tannhäuser
Seite.....461..... Alexander Garcia Düttmann
Eine Betrachtung - Zum Tannhäuser
Seite.....469..... Christoph Jenisch
Ein kurzem aber bedeutsamer Augenblick im Leben Richard Wagners
Seite.....470..... Vera Nemirova
Einen Ring beginnen - Der Ring des Nibelungen im Jahr 2010
Seite.....473..... Sebastian Weigle
Hörbar gemachte Fragezeichen - Erfahrungen beim Dirigieren
Seite.....480..... Mareike Wink
Die Feen - Ein Rückblick in das Jahr 1834
Seite.....484..... Agnes Eggers
Mein Musik-Machen ist eigentlich ein Zaubern: Die Feen
Seite.....488..... Malte Krasting
Transformationen und Revolutionen - Wotan und seine Pläne
Seite.....500..... Vera Nemirova
Ein Ende, das weitergeht? - Über die Götterdämmerung
Seite.....502..... Malte Krasting
Schönheit des Stoffes, Witz und Geist - Das Liebesverbot
Seite.....507..... Rüdiger Jacobs
Richard Wagner in Frankfurt - Zwischen 1835 und dem Main
Seite.....523..... Bernd Loebe
Aufbruch und Verirrung - Notizen zu Richard Wagner

Seite.....519..... Danksagungen
Seite.....530..... Namensregister
Seite.....537..... Quellenangaben und Erläuterungen

Zum Inhalt:

Dieses Buch geht den Spuren Richard Wagners am Geburtsort der deutschen Demokratie nach. Neben authentischen Quellen aus städtischen Archiven und Bibliotheken, verstreuten Beiträgen in Frankfurter Zeitschriften und einzelnen Buchauszügen sind es vor allem die in mehr als einem halben Jahrhundert veröffentlichten Publikationen der Frankfurter Oper, aus deren Beständen sich der Hauptteil des Bandes zusammenfügt. Jene Spuren aber weisen weit über die Stadt am Main hinaus und sind ohne Zweifel für alle Leser von Interesse, für die der Fall Wagner längst noch nicht abgeschlossen ist. – Die Herausgeber des Bandes sind der Intendant der Oper Frankfurt Bernd Loebe und Norbert Abels, Chefdramaturg der Oper Frankfurt.

Teilen: