Sven Friedrich - "Wer ist der Gral?" - 07/2008


Sven Friedrich

"Wer ist der Gral?"

Geschichte und Wirkung eines Mythos.

Katalog zur Ausstellung des Richard-Wagner-Museums und der Bayreuther Festspiele im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth, 19. Juli bis 31. August 2008

Herausgeber: Sven Friedrich, Volker Mertens und Ulrike Kienzle



Broschiert: 80 Seiten
Verlag: Deutscher Kunstverlag; Auflage: 1., Aufl. (1. Juli 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3422068384
ISBN-13: 978-3422068384
Größe: 29,4 x 20,8 x 0,6 cm


Zum Inhalt:

Der Gral als zeitenumspannender Mythos vom Geheimnis menschlichen Seins. Katalog zur Ausstellung des Richard-Wagner-Museums und der Bayreuther Festspiele im Markgräflichen Opernhaus, Bayreuth vom 19. Juli bis 31. August 2008.

Der Gral ist nicht nur ein zentrales Symbol im Oeuvre Richard Wagners, sondern generell der europäischen und außereuropäischen Kulturgeschichte. Er versinnbildlicht die immerwährende Suche nach der Identität des Ich und der Erlösung im Einswerden mit sich selbst und der Welt. Der Gral erscheint zugleich als Attribut des Guten wie auch des Dämonischen und repräsentiert damit die ganze Bandbreite menschlicher Identität.
Der Ausstellungskatalog widmet sich der Geschichte und Ikonographie des Motivs "Gral" ebenso wie der Rezeptionsgeschichte von Richard Wagners Parsifal und der Bedeutung und Funktion des Grals-Symbols im Kontext der NS-Ideologie. Das umfangreiche Bildmaterial dokumentiert eindrucksvoll, wie der sagenhafte Gral zu allen Zeiten die Phantasie von Künstlern beflügelte und welche Aktualität das Motiv bis heute besitzt.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern:

Sven Friedrich, geboren 1963, ist seit 1993 Direktor des Richard-Wagner-Museums mit Nationalarchiv und Forschungsstätte der Richard-Wagner-Stiftung (Haus Wahnfried), des Franz-Liszt-Museums und Jean-Paul-Museums Bayreuth.

Volker Mertens, Prof. Dr. Dr. h.c., Jahrgang 1937, lehrt Ältere deutsche Literatur und Sprache an der Freien Universität Berlin. Gastdozenturen führten ihn nach Frankreich und Tschechien, in die USA und nach China. Seine Veröffentlichungen umfassen den Bereich der mittelalterlichen und der neueren deutschen Literatur sowie den der Musik (vor allem Richard Wagner).

Teilen: