Walter Hansen - Richard Wagner - Ein Leben in Bildern - 12/2007


Walter Hansen

Richard Wagner - Ein Leben in Bildern


Buch, DTV Deutscher Taschenbuch , 12/2007
Einband: Kartoniert / Broschiert, Sonderformat
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423344571
ISBN-13: 9783423344579
Umfang: 176 Seiten
Sonstiges: m. zahlr. z. Teil. farb. Abb.
Gewicht: 492 g
Maße: 254 x 177 mm
Stärke: 13 mm


zum Inhalt:

Eine "erzählerische" Ausstellung

Walter Hansen führt in diesem einfühlsam durchkomponierten Bildband durch Richard Wagners abenteuerliches Leben. Auf 180 Bildern entsteht ein ganzer Kosmos: von szenischen Bühnenbildern über Theaterzettel, Handschriften und Partituren, bis hin zu bedeutsamen Schauplätzen und Porträts der Freunde, Feinde, Förderer, Künstler, Gefährtinnen und Geliebten. Eingestreut sind erzählerische Texte, die sich auf die wesentlichen biographischen Informationen beschränken, zugleich aber Wagners Werken und seiner kulturhistorischen Bedeutung gerecht werden.
Sowohl die Quellenkenntnis als auch das Einfühlungsvermögen des Autors, der Wagners Lebensweg stets mit Sympathie verfolgt, machen diese Darstellung zu einem herausragenden Dokument. Auf jeden Fall eine fesselnde Lektüre, die zwar Wagners Einzigartigkeit in der deutschen Musik zeigt, die aber ohne akademische musikalische Analysen auskommt und daher auch für Nicht-Notenleser zu empfehlen ist. Fazit: Eine Biografie? Ein Sachbuch? Beides, eine genussvolle Wagner-Biografie, die nichts Titanenhaftes hat, und gleichzeitig ein hochinteressantes Geschichtsbuch.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort ..........................................................................................................Seite 7
Ein Kriegskind kommt zur Welt ................................................................... Seite 8
Der Stiefvater und sein kleiner Kosak ..........................................................Seite 12
Der ›Freischütz‹: Auslöser für die Theaterleidenschaft .............................Seite 14
Das literarische Debakel des jungen Dichters ............................................Seite 16
Ludwig van Beethoven und die Primadonna assoluta ...............................Seite 17
Politische Ouvertüre – Paukenschlag-Blamage ..........................................Seite 20
Bummelstudent und Meisterschüler ............................................................Seite 23
Der verschmähte Liebhaber auf Schloss Pravonin .....................................Seite 25
Die Lieblingsschwester wird aktiv .................................................................Seite 26
Sprudelnde Ideen im Nobelbad Teplitz .......................................................Seite 28
Ans Schmierentheater der Liebe wegen .....................................................Seite 30
Der Rebell am Dirigentenpult ........................................................................Seite 31
Eifersuchtsszenen beim ›Liebesverbot‹ ......................................................Seite 32
Ein Pferdehändler als Theaterdirektor ..........................................................Seite 33
Der Fliegende Holländer: Begegnungen zu Lande und auf hoher See ...Seite 34
Der Habenichts und die Könige von Paris ...................................................Seite 36
Giacomo Meyerbeer: Glanz und Abglanz der Grand Opéra ......................Seite 41
Durchbruch mit ›Rienzi‹ ................................................................................Seite 42
›Holländer‹-Uraufführung: fl iegender Start und Bruchlandung .................Seite 48
Uraufführung in der Frauenkirche .................................................................Seite 50
Wirbel um Lola Montez ..................................................................................Seite 52
Begegnung mit Lohengrin an den Quellen von Marienbad .......................Seite 53
›Tannhäuser‹: Venus mit Gewichtsproblemen ...........................................Seite 54
Revolution gegen die Misere am Theater ...................................................Seite 56
Brandfackeln ins Alte Opernhaus .................................................................Seite 58
Wagners Flucht mit falschem Pass ...............................................................Seite 62
›Lohengrin‹: zwei Dirigenten für eine Uraufführung ....................................Seite 64
Kaltwasserkur in Albisbrunn: Auftrieb für den Nibelungenmythos ..............Seite66
Klettertour auf den Walkürenfelsen ...............................................................Seite 67
Mathilde Wesendonck – Beginn einer schicksalhaften Liebe .....................Seite70
Majestätischer Empfang für den Revolutionär ..............................................Seite74
Der Blechschmied vis-à-vis: irritierend, inspirierend ....................................Seite76
Der Reigen – auf dem »Grünen Hügel« .......................................................Seite78
Fürstin, Kaiser, ›Tannhäuser‹-Skandal ........................................................Seite 82
Prinzregentin kämpft für Wagners Amnestierung ........................................Seite 86
Aufstieg und Fall des Verschwenders .........................................................Seite 87
Die Freundschaft zweier Könige ..................................................................Seite 91
Des Königs gefährlicher Plan: zwei Festspielhäuser für Richard Wagner.....Seite 96
›Tristan‹-Uraufführung: bejubelt und verteufelt ...........................................Seite 100
Das Kabinett droht – der König gibt nach .....................................................Seite 106
Die Vertreibung in das Paradies ...................................................................Seite 108
Deutscher Krieg – private Rache ...................................................................Seite 110
Königshochzeit – außer Spesen nichts gewesen ........................................Seite 111
Ehrung für den Verketzerten .........................................................................Seite 114
Wagner und Hanslick: eine wunderbare Feindschaft .................................Seite 116
Wagner und Nietzsche: Freundschaft zweier Jahrhundertgenies .............Seite 117
Königliche »Sauereien« von kulturhistorischer Konsequenz .....................Seite 118
Siegfried-Idyll mitten im Krieg ........................................................................Seite 120
Der Wink des guten Dämons ........................................................................Seite 122
Wagners Kampf um das Festspielhaus ........................................................Seite 129
Wahnfried: Wohnhaus und Festspiel-Hauptquartier ....................................Seite 132
Kuhhandel um Brünnhilde .............................................................................Seite 137
Die letzten Proben – erste Zweifel am Erfolg ................................................Seite 138
König Ludwigs gespenstischer Auftritt ..........................................................Seite 142
»Bleibt mir gut, Ihr Lieben« ............................................................................Seite 144
Kritik und Selbstkritik ......................................................................................Seite 154
Wagner und Judith: geheime Liebe hinter den Kulissen ...........................Seite 156
Triumph des Weltabschiedswerkes .............................................................Seite 158
Finale in Venedig ..........................................................................................Seite 170
Dank ...............................................................................................................Seite 174
Bildnachweis ..................................................................................................Seite 175

Zum Autor:
Walter Hansen lebt als freier Schriftsteller in München. Seine Jugendbücher und kulturhistorischen Sachbücher wurden mehrfach übersetzt und ausgezeichnet.

Teilen: