Dietrich Mack - Wagners Frauen - 01/2014


Dietrich Mack

Wagners Frauen



Insel Verlag GmbH, 01/2014
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3458193731
ISBN-13: 9783458193739
Umfang: 137 Seiten
Sonstiges: Mit zahlreichen Abbildungen
Gewicht: 199 g
Maße: 185 x 121 mm
Stärke: 14 mm




Inhalt:

Einleitung: Weibes Wonne und Weh.....Seite 7

Erster Teil:
Die Ehe mit Minna Planer
Das arme Elternhaus.....Seite  17
Die berühmte Wilhelmine.....Seite  17
Die schöne Minna.....Seite  21
Jessie Laussot - ein Frühlingssturm.....Seite  29
Die leidende Minna.....Seite  36
Mathilde Wesendonck - Minne und Muse.....Seite  38
Die einsame Minna.....Seite  65
Mathilde Maier - Feste Moral.....Seite  70
Friederike Meyer - Kurze Tröstungen.....Seite  73
Mathilde Maier - Kind und Hausfrau zugleich.....Seite  74
Die verlassene Minna.....Seite  81

Zweiter Teil:
Die Ehe mit Cosima von Bülow
Die Tochter Franz Liszts - Der Storch.....Seite  89
Die Freundin - Das Delphische Orakel.....Seite   95
Die Mutter - Das Siegried-Idyll.....Seite  I06
Das Allerseelenweib.....Seite  113
Judith Gautier - ein später Orkan.....Seite  116
Fricka - Bis zum Ende.....Seite  126
Carrie Pringle - ein Todesengel?.....Seite  128
Die hohe Frau in Wahnfried.....Seite  131

Nachbemerkung
Bildnachweis .

Zum Inhalt:

Richard Wagner revolutioniert nicht nur das Musikdrama; eine Naturgewalt ist er auch im Lieben wie im Leiden und, so nennt er sich selbst, »ein Verherrlicher der Frauen«. Eine Frau weist dem Sechzehnjährigen den künstlerischen Weg, eine Frau hält die Totenwache und festigt sein künstlerisches Erbe. Zweimal heiratet er; mit 23 Jahren als vagabundierender, verschuldeter Musikdirektor die hübsche Schauspielerin Minna Planer, mit 57 Jahren als berühmt gewordener Komponist die seinetwegen geschiedene Cosima von Bülow, mit der er zuvor drei Kinder gezeugt hat. Die Ehen gefährden stürmische Affären: mit der reichen Mäzenin Mathilde Wesendonck, die die Geduld ihres Ehemanns strapaziert, mit der Engländerin Jessie Laussot oder der schönen, 33 Jahre jüngeren begeisterten Wagnerianerin Judith Gautier. Die Lebensstürme dienen der Inspiration, die Ruhephasen der beharrlichen Arbeit.

Zum Autor:
Dietrich Mack war der erste Ehemann von Gudrun Wagner und in den 80er Jahren Pressechef der Festspiele. Mitherausgeber der Tagebücher Cosima Wagners, zeitweise Leiter des Forschungsinstituts für Musiktheater an der Universität Bayreuth, später Programmdirektor Musik und Film beim SWR. Diverse Veröffentlichungen zu Richard Wagner sind im insel taschenbuch erschienen.

Teilen: