Almanach 2012 der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth e. V.


Autoren u.a.:
Jörg Königsdorf,
Uwe Friedrich
Dr. Ewald Hilger
Klaus Kalchschmid
Stephan Jöris
Emanuel Eckardt
Wolfgang Schreiber
Götz Thieme


Broschiert: 212 Seiten, davon
Fotomaterial auf vielen Seiten
Verlag: Emil Mühl Bayreuth
Sprache: Deutsch, Englisch
und auf Wunsch mit einem französischen Begleitheft
ISBN - 978-3-943637-02-1
Seiten/Umfang : ca. 220 S. - 27,5 x 21,5 cm
Gewicht : 1060 g

Zum Inhalt:

"Almanach 2012" der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth zu den Bayreuther Festspielen 2012 ist das 212 Seiten starke Jahrbuch zur diesjährigen Festspielsaison. Interviews und Portraits von Künstlern und Mitwirkenden der Bayreuther Festspiele sind wichtigster Bestandteil des diesjährigen Almanach. Es werden unter anderem Beiträge mit und von:

Jan Philipp Gloger, Sophie Becker, Christof Hetzer, Karin Jud - Das Holländer-Team im Gespräch mit  Klaus Kalchschmidt "Das irritierende Moment der Erlösung"  Seite 22 - 27

Franz-Josef Selig (Daland) im Gespräch mit Klaus Kalchschmidt "Junge Stimme - alt geschminkt"  Seite 28 -32

Peter Schneider - Tristan und Isolde - im Gespräch mit Uwe Friedrich "In Bayreuth ist halt alles anders"  Seite 46 - 59

Anna Viebrock im Gespräch mit Klaus Kalchschmidt "Wie die Jahresringe eines Baumes"  Seite 60 - 64

Klaus Florian Vogt (Lohengrin) Beitrag von Jörg Königsdorf "Mein lieber Schwan"  Seite  72 - 91

Michael Nagy (Wolfram von Eschenbach) - Tannhäuser - im Gespräch mit Klaus Kalchschmidt "Bedingungslose Liebe"  Seite 96 - 111

Jörg Königsdorf  im Gespräch mit dem Parsifal-Team Stefan Herheim, Alexander Meier-Dörzenbach, Heike Scheele und Gesine Völlm "Es geht um Deutungsangebote"  Seite  116 - 131

Stefan Jöris - Beitrag Parsifal - Richard Wagner und sein Orchester-Instrumentarium "Unheilbar dünkender Übelstand"  Seite  132 - 141

Wolfgang Schreiber "Seitenblicke" - Vom Werk und von der Treue - Von Bayreuth inspiriert und abseits vom Grünen Hügel: Wie weit Wagner-Regie gehen darf.  Seite 150 - 163

"Seitenblicke" - Ganz automatisch Bilder vor Augen - Regiestudenten im Gespräch mit Uwe Friedrich  Seite  164 - 169

Ergänzt wird der Almanach mit vielen wunderschönen Farb- und Szenenfotos und weiteren Beiträgen zum Thema Richard Wagner und den Bayreuther Festspielen und die Reihe über Mitglieder unserer Gesellschaft wird fortgeführt.

Neu eingetroffen: Der 212-seitige Almanach 2012 unserer Gesellschaft zu den Bayreuther Festspielen ist erschienen: Künstlerinterviews und -portraits, Artikel zu den Inszenierungen und rund um das "Universum Richard Wagner" machen ihm zum wichtigen Begleitbuch zu den Festspielen. In Deutsch und Englisch, auf Wunsch auch mit französischer Übersetzung zum Preis von 20 Euro in der Geschäftsstelle zu bestellen.

Auch der Almanach 2010 und 2011 sind ebenfalls noch erhältlich.



 

Teilen: