Cosima, Wagner und Nietzsche - Dieter Borchmeyer - 2008


Dieter Borchmeyer

Cosima, Wagner und Nietzsche

Porträt einer Freundschaft

Insel Verlag, 06/2008
Einband: Kartoniert / Broschiert
Sprache: Deutsch
Umfang: 213 Seiten
Gewicht: 174 g
Maße: 176 x 106 mm
Stärke: 12 mm

Sonstiges: Mit Abbildungen

Zum Inhalt:

An Pfingsten 1869 besucht Nietzsche Richard Wagner und Cosima von Bülow in deren Haus in Tribschen bei Luzern. Dies ist der Beginn einer innigen Freundschaft - und eine der kulturhistorisch bedeutsamsten Dreierkonstellationen. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich fast eine Vater-Sohn-Beziehung, bis es 1878 zum Bruch kommt.
Die Entzweiung mit Nietzsche ist die wohl tiefste menschliche Enttäuschung in Wagners Leben gewesen. Und auch Nietzsche, der die Tribschener Jahre immer wieder als die glücklichste Zeit seines Lebens bezeichnet hat, hat die Trennung von Wagner und Cosima nie verwunden.
Dieter Borchmeyer entwirft ein lebiges Porträt dieser epochalen Begegnung.

Biografie:
Dieter Borchmeyer, geb. 1941, lehrt Neuere deutsche Literatur und Theaterwissenschaft an der Universität Heidelberg. Zahlreiche Publikationen und Editionen auf dem Gebiet der deutschen Literatur- und Theatergeschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts.

Teilen: