Jutta Georg-Lauer - Nietzsches Denken im Spiegel seiner Korrespondenz - 08/2013

Friedrich Nietzsche (1844-1900)

Jutta Georg-Lauer

Nietzsches Denken im Spiegel seiner Korrespondenz
Ausgewählte Briefe von und an Friedrich Nietzsche
aus den Jahren 1865-1889 mit Kommentaren und Exkursen

aus der Reihe: Nietzsche in der Diskussion



Königshausen & Neumann, 08/2013
Einband: Kartoniert / Broschiert
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3826052536
ISBN-13: 9783826052538
Umfang: 240 Seiten
Gewicht: 345 g
Maße: 235 x 155 mm
Stärke: 20 mm


Inhalt:

Einleitung .....Seite..... 9
1865 .....Seite.....  11
1866 .....Seite.....  13
Exkurs: Wandern .....Seite.....  14
Exkurs: Deutsche .....Seite.....  15
Exkurs: Krieg .....Seite.....  17
Exkurs: Philosophen .....Seite.....  19
Exkurs: Staat .....Seite.....  21
1867 .....Seite.....  23
Exkurs: Wille zur Macht .....Seite.....  25
Exkurs: Schopenhauer .....Seite.....  26
Exkurs: Arzt .....Seite.....  28
1868 .....Seite.....  31
Exkurs: Zivilisation .....Seite.....  33
Exkurs: Politik .....Seite.....  37
Exkurs: Härte .....Seite.....  40
Exkurs: Antisemiten .....Seite.....  41
Exkurs: Metaphysik .....Seite.....  42
Exkurs: Ethik .....Seite.....  44
1869 .....Seite.....  45
Exkurs: Moderne .....Seite.....  48
Exkurs: Kunst .....Seite.....  50
Exkurs: Einsamkeit .....Seite.....  54
Exkurs: Geschlechtsliebe .....Seite.....  56
1870 .....Seite.....  61
Exkurs: Sokrates .....Seite.....  62
Exkurs: Tristan .....Seite.....  65
Exkurs: Bewusstsein .....Seite.....  69
Exkurs: Kultur .....Seite.....  71
Exkurs: Juden .....Seite.....  74
Exkurs: Preußen .....Seite.....  77
1871 .....Seite.....  79
Exkurs: Erziehung .....Seite.....  80
Exkurs: tragische Bejahung .....Seite.....  82
Exkurs: Dionysisch .....Seite.....  84
Exkurs: Freundschaft .....Seite.....  86
Exkurs: Christentum und Religion .....Seite.....  89
Exkurs: Piaton .....Seite.....  92
1872 .....Seite..... 94
Exkurs: Bayreuth .....Seite.....  96
Exkurs: Griechen .....Seite.....  100
Exkurs: Wahrheit .....Seite.....  102
Exkurs: Vergessen .....Seite.....  112
Exkurs: Tragödienschrift .....Seite.....  114
1873 .....Seite.....  116
Exkurs: Theater .....Seite.....  117
Exkurs: Musik .....Seite.....  121
Exkurs Priester .....Seite.....  122
1874 .....Seite.....  123
Exkurs: Universität .....Seite.....  124
Exkurs: Schicksal .....Seite.....  127
1875 .....Seite.....  129
Exkurs: Gesundheit .....Seite.....  129
Exkurs: Liebe .....Seite.....  132
1876 .....Seite.....  137
Exkurs: Tod .....Seite.....  137
Exkurs: Weib .....Seite.....  139
1877 .....Seite.....  146
Exkurs: Männer .....Seite.....  146
1878 .....Seite.....  150
1879 .....Seite.....  153
Exkurs: Militär .....Seite.....  153
Exkurs: Krankheit .....Seite.....  157
Exkurs: Menschliches, Allzumenschliches .....Seite.....  158
1880 .....Seite.....  160
1881 .....Seite.....  163
Exkurs: Schmerz .....Seite.....  163
Exkurs: Unbewusstes .....Seite.....  165
Exkurs: Bizet 168
Exkurs: Werden .....Seite.....  170
1882 .....Seite..... 174
Exkurs: Amor fati .....Seite.....  180
Exkurs: Selbstüberwindung .....Seite.....  183
Exkurs: Lehrer .....Seite.....  187
Exkurs: Leib .....Seite.....  189
Exkurs: Parsifal .....Seite.....  190
1883 .....Seite.....  194
Exkurs: Fröhliche Wissenschaft  .....Seite..... 200
Exkurs: Zarathustra 1 .....Seite.....  203
Exkurs: Höherer Mensch, Ubermensch .....Seite.....  210
1884 .....Seite.....  214
Exkurs: Perspektivismus .....Seite.....  217
Exkurs: Tanz .....Seite.....  220
1885 .....Seite.....  221
1886 .....Seite.....  226
Exkurs: Der freie Geist .....Seite.....  229
1887 .....Seite.....  230
Exkurs: Mitleid .....Seite.....  231
1888 .....Seite.....  236
Exkurs: Abkehr von Wagner .....Seite.....  240
1889 .....Seite.....  246
Briefentwürfe Nietzsches .....Seite.....  247
Nachträge .....Seite.....  258
Epilog .....Seite.....  265
Literatur .....Seite.....  268

Zum Inhalt:

Nietzsches umfassender Briefwechsel eignet sich hervorragend, um wichtige Informationen zu seinem Lebens- und Denkweg zu gewinnen, der ja bei ihm eigentümlich verzahnt ist. Namentlich die Korrespondenz mit seinen Weggefährten, die überwiegend renommierte Wissenschaftler waren und mit Richard Wagner, geben nicht nur Aufschluss über Biografi sches, sondern auch über Nietzsches Ansichten zu Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Musik und Kultur, aber auch Einblicke in die Entstehung und die Selbst- und Fremdwahrnehmung seiner Werke. Um die Relationen zwischen Briefen und Werk zu verdeutlichen, sind zu den relevanten Topoi seiner Philosophie Exkurse eingefügt.

Zur Autorin:

Jutta Georg-Lauer, promovierte Philosophie, lehrt an der Universität Mainz Philosophie, Geschäftsführerin der Nietzsche Stiftung. Zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich der Nietzsche Forschung. Arbeitete als Referatsleiterin in diversen Ministerbüros und als Operndramaturgin an der Oper Frankfurt.

Teilen: