René Kollo - Richard Wagner: ..dem Vogel, der heut sang.. - 12/2014


René Kollo

Richard Wagner

... dem Vogel, der heut sang ...


Lau Verlag & Handel, 12/2014
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3957681391
ISBN-13: 9783957681393
Umfang: 212 Seiten
Gewicht: 370 g
Maße: 216 x 135 mm
Stärke: 20 mm

auch als Kindle edit. erhältlich


Inhaltsverzeichnis:

Seite ..... 9 ..... Vorwort
Seite ..... 13 ..... Alle 5000 Jahre glückt es
Seite ..... 17 ..... Einblicke
Seite ..... 25 ..... Wagners „Untergang"
Seite ..... 39 ..... Das mystische Gedankensystem
Seite ..... 49 ..... Anklage - philosophische Utopien
Seite ..... 57 ..... Das Judentum in der Musik
Seite ..... 63 ..... Journalist oder Komponist?
Seite ..... 69 ..... Parsifal und Hermann Levi
Seite ..... 79 ..... Botschaften
Seite ..... 87 ..... Musik, Dichtung, Bühnenbild
Seite ..... 95 ..... Der Verschwender
Seite ..... 115 ..... Meyerbeer und der „Holländer"
Seite ..... 127 ..... Zürich und Wagners Frauen
Seite ..... 131 ..... Richard und Cosima
Seite ..... 143 ..... Tribschen - endlich Ruhe
Seite ..... 151 ..... Meistersinger und das Missverständnis
Seite ..... 159 ..... Bayreuth - ein Traum rückt näher
Seite ..... 167 ..... Wehen
Seite ..... 173 ..... Parsifal und Nietzsche
Seite ..... 185 ..... Tod in Venedig
Seite ..... 191 ..... Sternenfreundschaft
Seite ..... 197 ..... Nachtrag zu Wagners religiösem Denken
Seite ..... 211 ..... Literatur

Zum Inhalt:

Seit über hundert Jahren versucht man verbissen das Genie Richard Wagner als Antisemiten, Frauenfeind und undankbaren Verschwender fremden Geldes hinzustellen. All das ist nicht wahr und wird hier richtig gestellt. Darüber hinaus ist es auch ein persönliches Buch, geschrieben mit der silbernen Feder der Verehrung und der Liebe zu diesem Genius Loci.
Der Verfasser kennt die Wunderwerke Wagners nicht nur aus der Theorie. Da er alle Opern des Meisters oft und gerne selber gesungen hat, ist er vielleicht noch realistischer in die Materie eingedrungen, als es manchem Theoretiker möglich ist. Und wenn er etwas pointiert über das Leben Richard Wagners schreibt, so ist das niemals despektierlich gemeint, sondern zeugt immer von einer großen Liebe diesem Mann gegenüber. Einer Liebe zu seinem Werk, aber auch zu seinem Leben, denn das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Zum Autor:
Bereits vier Jahre nachdem René Kollo seine Opernlaufbahn 1965 in Braunschweig begann hatte er seinen ersten großen Erfolg als Steuermann in Bayreuth. Ein Jahr später war er bereits mit Sir Georg Solti, Herbert von Karajan und Leonhard Bernstein zusammen.§Er hat im Laufe der Jahre Rollen richtungweisend auf allen maßgeblichen Bühnen der Welt, von Berlin, München, Frankfurt, Mailand, Lissabon, der Met in New York, Covent Garden in London, über Wien bis Tokio, interpretiert.§Neben anderen Auszeichnungen erhielt er das große Bundesverdienstkreuz erster Klasse am Bande und den Bayerischen Verdienstorden. Er ist zweifacher Kammersänger - München und Berlin - und Ehrenmitglied der Deutschen Oper Berlin.

Teilen: