Der Komponist Siegfried Wagner - Sabine Busch-Frank - 2007


Sabine Busch-Frank

Der Komponist Siegfried Wagner

Der Gralshüter von Bayreuth als Komponist von Märchenopern


GRIN Verlag, 08/2007

Einband: Kartoniert / Broschiert, Paperback
Sprache: Deutsch
Umfang: 200 Seiten
Gewicht: 286 g
Maße: 210 x 152 mm
Stärke: 14 mm


Zum Inhalt:

Magisterarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Note: 2, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Theaterwissenschaft), 229 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: die Magisterarbeit zum Thema "Die Märchenoper bei Siegfried Wagner" ist von Umfang wie Thematik her ziemlich ausgeufert, da sie versucht, verschiedene Aufgaben zu lösen: Die Untersuchung von 18 Opern des Sohnes von Richard Wagner, die Definition des Begriffes "Märchenoper" und eine Kategoriesierung sowie einen Kurz-Opernführer von heute überwiegend unbekannten Werken der Jahrhundertwende um 1900. Eine umfengreiche Bibliographie macht die Arbeit für die verschiedenen Themenbereiche interessant. , Abstract: Diese Untersuchung ist als Magisterarbeit entstanden, vom Umfang her allerdings etwas ausgeartet: Sie unternimmt erstens den Versuch einer Klärung und Kategorisierung des wissenschaftlich nicht abgesicherten (wenn auch oft benutzten) Begriffs der "Märchenoper", untersucht dann das gesamte Opernschaffen Siegfried Wagners anhand der so geschaffenen Kategorien und weist auf zahlreiche Parallelerscheinungen in zeitgenössischen wie thematisch verwandten Opern und Märchen hin. So entstand zwar keine umfassende Untersuchung (die hätte den Rahmen der Arbeit endgültig gesprengt), aber ein überraschender Blick auf die Vielfalt des Opernschaffens vor allem der Jahrhundertwende und des beginnenden 20. Jahrhunderts, welches sich mit Märchenstrukturen beschäftigt. Der Schwerpunkt liegt dabei überwiegend auf deutschsprachigen und heute vergessenen Werken. Zudem gibt die Untersuchung Einblick in das Schaffen Siegfried Wagners, des Sohnes Richard Wagners und langjährigen Festspielleiters in Bayreuth und ergänzt somit die dünn gesäte Fachliteratur über diesen Dichterkomponisten, wobei die Autorin die Archive des Hauses Wahnfrieds einbeziehen konnte.

Teilen: