Hannes Heer - Verstummte Stimmen - 2012


Verstummte Stimmen:

Die Bayreuther Festspiele und die Juden 1876 bis 1933
die Vertreibung der "Juden" und "politisch Untragbaren" aus den Dresdner Theatern 1933 bis 1945 ;
eine Ausstellung ; [Semperoper Dresden und Staatsschauspiel Dresden 15. Mai bis 13. Juli 2011]


Autoren:
Hannes Heer
Jürgen Kesting
Peter Schmidt



Metropol Verlag , 08/2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 386331087X
ISBN-13: 9783863310875
Umfang: 412 Seiten
Auflage: 1. Aufl.
Maße: 256 x 189 mm
Stärke: 55 mm


Inhalt:

Geleitworte
Kulturstiftung d e s Bundes
Hortensia Völckers • Alexander Farenholtz ..... Seite  9

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Prof. Dr. Michael Göring ..... Seite   11

Friede Springer S t i f t u n g
Friede Springer ..... Seite   13

Zitate ..... Seite   15

4. Mai 1923 • Arnold Schönberg ..... Seite   16

21. August 1942 • Staatspolizeistelle Frankfurt/M ..... Seite   17

1944 • Stefan Zweig ..... Seite   18

15. Dezember 1978 • Karl Böhm ..... Seite   19

Biografien I  ..... Seite  21

44 prominente Künstler ..... Seite   21

Zeitgeschichte I  ..... Seite  67

Musikpolitik im Dritten Reich  ..... Seite  72

Stichwortgeber: Das Judentum in der Musik ..... Seite   77

Die Leiden der Opfer ..... Seite   82

Zeitgeschichte II  ..... Seite  87
Die Bayreuther Festspiele und die „Juden" 1876 bis 1945

Hannes Heer
Vorwort  ..... Seite  88

Boris von Haken
Geschichte d e r Festspiele 1 8 8 9 ..... Seite   92

Sven Fritz
Geschichte der Festspiele 1 9 1 2  ..... Seite  105

Hannes Heer
Geschichte d e r Festspiele 1 9 2 4  ..... Seite  133

Boris von Haken
Geschichte der Festspiele 1933 bis 1944  ..... Seite  164

Eckhart Dietzfelbinger
Exkurs: Völkische und nationalsozialistische Bewegung
in Bayreuth  ..... Seite  181

Anmerkungen  ..... Seite   193

Hannes Heer
„Wir wollen doch die Juden aussen lassen . "
Antisemitische Besetzungspolitik bei
den Bayreuther Festspielen 1 8 7 6 bis 1 9 4 5 ..... Seite   218

Anmerkungen  ..... Seite  294

Biografien II  ..... Seite  319
Die Opfer der Vertreibung in Bayreuth

Sven Fritz • Jens Geiger
Die Opfer der Vertreibung in Bayreuth  ..... Seite  320

Anmerkungen  ..... Seite  374

Bildnachweis Biografien II  ..... Seite  401

Hörtürme  ..... Seite  403

Impressum  ..... Seite  406

Die Autoren  ..... Seite  408

Weiterführende Literatur  ..... Seite  411

 
Biografie (Hannes Heer)
 Hannes Heer, geboren 1941, Staatsexamen in Geschichte und Literaturwissenschaft 1968, Arbeit als Theaterdramaturg und Filmregisseur. Von 1993 bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung und Leiter des Ausstellungsprojektes "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944." Hat die Carl-von-Ossietzky-Medaille erhalten.

Biografie (Jürgen Kesting)
 Jürgen Kesting, geboren 1940 in Duisburg, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie. Nach vier Jahren als Pressechef bei Schallplattenfirmen arbeitete er seit 1973 als Redakteur, Ressortleiter, geschäftsführender Redakteur und Autor für den Stern. Im NDR lief zehn Jahre lang seine wöchentliche Musikreihe über große Sänger. Er gilt als ein profunder Kenner der Gesangskunst und schreibt für mehrere Rundfunksender, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Opernwelt und Fono Forum.

Biografie (Peter Schmidt
(geb. 1944))
 Peter Schmidt, geb. 1944 in Gescher, Schriftsteller und Philosoph, gilt selbst dem Altmeister des Spionagethrillers, John le Carré, als einer der führenden deutschen Kriminalautoren des Genres. Außerdem veröffentlichte er bereits zahlreiche Medizinthriller, Wissenschaftsthriller, Psychothriller und Detektivromane. Heute lebt Peter Schmidt in Gelsenkirchen.

Teilen: