Detlev Eisinger - Ludwig van Beethoven - Klaviersonaten Vol. 3 - Eine Werkeinführung


Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Klaviersonaten Vol. 3 - Eine Werkeinführung


erläutert und gespielt von Detlev Eisinger


Musicom 4 CDs, DDD, 2010


Pianist Detlev Eisinger: Moderation und Klavier

Eine Werkeinführung von Detlev Eisinger 


Inhalt:

CD 1: (79:59)

Sonate Nr.6 F-dur op.10 Nr.2

01. Einführung Allegro 13:43
02. Einführung Allegretto 07:58
03. Einführung Presto 10:28
04. Allegro 05:52
05. Allegretto 03:38
06. Presto 02:25

Sonate Nr.24 Fis-dur op.78


07. Einführung Adagio... 20:09
08. Einführung Allegro vivace 07:36
09. Adagio cantabile - Allegro ma non troppo 05:02
10. Allegro vivace 03:02

CD 2: (78:39)

Sonate Nr.15 D-dur op.28 ("Pastorale")

01. Einführung Allegro 25:16
02. Einführung Andante 11:46
03. Einführung Scherzo: Allegro vivace 05:35
04. Einführung Rondo: Allegro... 10:46
05. Allegro 10:22
06. Andante 07:36
07. Scherzo: Allegro vivace 02:15
08. Rondo: Allegro ma non troppo - Piu Allegro quasi Presto 04:59

CD 3: (62:45)

Sonate Nr.8 c-moll op.13 ("Grande Sonate Pathétique")
01. Einführung Grave... 26:15
02. Einführung Adagio cantabile 07:00
03. Einführung Rondo: Allegro 09:58
04. Grave - allegro di molto e con brio 09:08
05. Adagio cantabile 05:40
06. Rondo: Allegro 04:46

CD 4: (79:20)

Sonate Nr.31 As-dur op.110
01. Einführung Moderato... 24:04
02. Einführung Allegro molto 07:13
03. Einführung Adagio... 28:56
04. Moderato cantabile molto espressivo 06:27
05. Allegro molto 02:15
06. Adagio ma non troppo - Recitativo - 10:20
Adagio ma non troppo: Klagender Gesang (arioso dolente) -
Fuga: Allegro ma non troppo - L'istesso tempo di Arioso - L'istesso tempo della Fuga (L'inversione della Fuga. Die Umkehrung der Fuge) -
Meno Allegro (Etwas langsamer) - Tempo primo


Zum Inhalt:
In den vorliegenden CDs findet sich eine kleine Premiere:
Der Pianist Detlev Eisinger spielt nicht nur Werke aus dem gesamten Klaviersonaten-Schaffen Beethovens, sondern erläutert sie auch in kurzweiliger Moderation mit Klangbeispielen! Dies ermöglicht dem Hörer einen völlig neuen Einstieg, ein besseres und bewusteres Verstehen der jeweiligen Sonate, durch den Wiedererkennungseffekt der besprochenen Stellen im Gesamtzusammenhang.

Darüber hinaus zeigt er Querverbindungen zu Werken anderer Komponisten auf, die in einem motivischen, harmonischen und tonartlichen Kontext zu Beethoven stehen. Man erfährt Entstehungsgeschichtliches und Historisches, mitunter gewürzt mit netten Anekdoten!

Dieses und vieles mehr können Sie in Detlev Eisingers unterhaltsamen Exkurs über die 32 Beethoven-Klavier-Sonaten hören. Lassen Sie sich überraschen!

Teilen: