Tobias Koch - Klaviersonaten und Lieder - Richard Wagner

 

Richard Wagner  (1813 – 1883)

Klaviersonaten und Lieder

Tobias Koch



CPO, 1 CD, DDD, 2013




Tobias Koch (Hammerklavier)
Magdalena Hinterdobler (Sopran)
Mauro Peter (Tenor)
Peter Schöne, (Bassbartion)
Männer-Doppelquartett des Madrigalchors der Hochschule für Musik und Theater München


Inhalt:

Klaviersonate op. 1 B-Dur
Klaviersonate op. 4 A-Dur
Sieben Kompositionen zu Goethes Faust WWV 15:
Lied der Soldaten;
Bauer unter der Linde;
Brandners Lied;
2 Lieder des Mephisopheles;
Gretchen am Spinnrade;
Melodram

Instrument: Pianoforte Ed. Steingraeber Opus 1, Bayreuth 1852
Aufnahme: München, BR Studio 2, Januar 2013. Koproduktion BR / cpo

Zur Aufnahme:
Richard Wagners Anfänge


 Sein Geburtstag jährt sich zum 200. Mal, da kann auch cpo nicht untätig bleiben. Wir wollen uns den Anfängen des großen Jubilars widmen, der durchaus nicht als Wunderkind angefangen hat. Immerhin war er schon 28 Jahre alt, als er sein op. 1, die Klaviersonate in B-Dur verfasste. Dafür hatte er aber schon zwischen seinem 18. und 26. Geburtstag vier musikalische Ämter inne, in Würzburg, Magdeburg, Königsberg und Riga, für einen jungen, aufstrebenden Kapellmeister nicht wenig. Die bloße Zahl der in dieser Zeit entstandenen Werke ist erstaunlich: zwei Opern, eine Sinfonie, vier groß angelegte Konzert-Ouvertüren, zwei große Klaviersonaten, sowie Chorwerke und Lieder. Die beiden Klaviersonaten sind bereits in ihrer äußeren Gestalt mit jeweils bald 30 Minuten Spieldauer monumental. Beide Werke stellen sich der Auseinandersetzung mit Beethoven nachdrücklich. Dabei verrät z. B. das Adagio aus der 2. Sonate besonders deutlich jene Neigung zur maßlosen Bedingungslosigkeit, die gerade diesen Satz bis an die Grenzen (und darüber hinaus) führt. Der für diese Aufnahme verwendete Flügel der Bayreuther Traditionsmanufaktur Steingraeber stellt das Meisterstück des Firmengründers dar. Das im Originalzustand erhaltene Instrument stammt von 1851 / 52. Für unserem Pianisten Tobias Koch, der als einer der vielseitigsten Tasteninstrumentalisten seiner Generation gilt, war es das ideale Instrument, um dem originalen Klang wiedererstehen zu lassen.

Teilen: