Indra Thomas singt Wesendonck-Lieder - Vladimir Spivakov dirigiert Mahler


Richard Wagner  (1813-1883)
Wesendonck-Lieder

Gustav Mahler  (1860-1911)
Streichquartett Nr. 14
Der Tod und das Mädchen (für Kammerorchester)



Capriccio 1 Super Audio CD, DDD, 2005


Besetzung:

Indra Thomas, Mezzosopran
Dirigent: Vladimir Spivakov, Moscow Virtuosi,

Inhalt:


Streichquartett Nr. 14 d-moll op. posth. D 810 "Der Tod und das Mädchen" (für Orchester bearb.)

01.    1. Allegro (14:32)
02.    2. Andante con moto (13:42)
03.    3. Scherzo: Allegro molto (3:52)
04.    4. Presto (9:15)

Wesendonck-Lieder

05.    Nr. 1: Der Engel (3:10)
06.    Nr. 2: Stehe still (3:38)
07.    Nr. 3: Im Treibhaus (5:46)
08.    Nr. 4: Schmerzen (1:59)
09.    Nr. 5: Träume (4:52)

Produktinfo:
In einem Interview beklagte Vladimir Spivakov das Schubladendenken vieler Konzertveranstalter und Produzenten: »Als Russe darfst du nur russische Musik spielen. Dabei war Schubert der erste Komponist, den ich für mich entdeckt habe.« Hier leitet Vladimir Spivakov die Moscow Virtuosi in Schuberts »Der Tod und das Mädchen«, ursprünglich für Streichquartett komponiert, später von keinem geringeren als Gustav Mahler für größeres Ensemble bearbeitet. Ergänzt wird das Programm durch den Zyklus der Wesendonck-Lieder von Richard Wagner mit der jungen amerikanischen Mezzosopranistin Indra Thomas.
Pressestimmen:
Audio 12 / 06: "Dank hervorragender Aufnahmetechnik kommt exakt dies hier zum Vorschein: feine Klangschattierungen, minutiös auch in der Stereo-Version eingefangen."

Teilen: