Sven-Eric Bechtolf - liest Der Ring des Nibelungen


Richard Wagner  (1813 - 1883)

Sven-Eric Bechtolf

liest Wagners "Der Ring des Nibelungen"



harmonia mundi, 8 CD-Box und 1 MP3-CD, 01/2008
ISBN-13: 9120031340188
Bestell-Nr.: 9143291
Sonstiges: Beil.: Booklet
Gewicht: 449 g
Maße: 174 x 150 mm
Stärke: 34 mm
Spielzeit: 390:00 Min.

 
Inhalt:

Disk 1 von 8

01.   Das Rheingold: 1. Scene  -  17:10
02.   Das Rheingold: 2. Scene  -  24:25

Disk 2 von 8
01.   Das Rheingold: 3. Scene  -  17:16
02.   Das Rheingold: 4. Scene  -  26:27

Disk 3 von 8
01.   Die Walküre: 1. Aufzug  -  30:13
02.   Die Walküre: 2. Aufzug  -  38:47

Disk 4 von 8
01.   Die Walküre: 3. Aufzug  -  29:36

Disk 5 von 8
01.   Siegfried: 1. Aufzug  -  42:06

Disk 6 von 8
01.   Siegfried: 2. Aufzug  -  35:33
02.   Siegfried: 3. Aufzug  -  31:54

Disk 7 von 8
01.   Götterdämmerung: Vorspiel  -  11:35
02.   Götterdämmerung: 1. Aufzug  -  27:14
03.   Götterdämmerung: 2. Aufzug  -  28:00

Disk 8 von 8
01.   Götterdämmerung: 3. Aufzug  -  30:13

Wagner gelesen: Der Ring als Hörbuch

Richard Wagner war mehr als ein Komponist, seine Vision zielte auf ein Gesamtkunstwerk ab, in dem sich das Textbuch, die Musik und die Inszenierung samt Bühnenbild zu einem perfekten künstlerischen Ereignis vereinigen sollten. Zu diesem Zweck verfolgte Wagner mit großer Energie die Realisierung seines großen Plans, seinem Werk durch den Bau eines eigenen Opernhauses eine dauerhafte Heimstätte zu verschaffen.

1876 fanden im neuerbauten Festspielhaus in Bayreuth die ersten Festspiele statt: In Anwesenheit von Kaiser Wilhelm I. wurde Der Ring des Nibelungen aufgeführt. Wagner verfügte nun über ein eigenes Haus zur Realisierung seiner theatralischen Wünsche, doch nur sieben Jahre später starb er in Venedig. Seine Witwe Cosima machte Bayreuth zu einem Tempel des Wagner-Kultes: Alles sollte so bleiben, wie es der Meister eingerichtet hatte. Die Bayreuther Festspiele sind zwar bis auf den heutigen Tag einzig dem Werk Wagners gewidmet, doch erregen die Inszenierungen mittlerweile Bewunderung oder Tadel wie an jedem anderen Opernhaus auch.

Richard Wagners Idee vom Gesamtkunstwerk umfasste auch das Textbuch; schon für seine ersten dramatischen Versuche hatte er die Libretti selbst geschrieben. So blieb es auch für die großen Bühnenwerke. Sven-Eric Bechtolf, Schauspieler und Regisseur, hat Wagners Textdichtung für das Mammutwerk Der Ring des Nibelungen als Hörbuch eingelesen und erlaubt es uns so, diese Facette von Wagners Werkkonzeption losgelöst zu erleben.

Rezensionen
"In der "Götterdämmerung" beeindruckt Bechtolfs Kraft, mit der er die Riesenkomplexe der Vorgänge stimmlich gliedert und variiert. … Man hört gerne zu – was nicht wenig ist."

Teilen: