Richard Wagner (1813-1883)
 
10 große Opern in Konzertaufnahmen aus der Berliner Philharmonie
Aufnahmen von 2010 - 2013 alle live aufgeführt.



Pentatone, 32 Super Audio CDs,  2010-2013
und 1 DVD, Laufzeit: 76 Min.
Tonformat: stereo/multichannel (Hybrid)


Dirigent: Marek Janowski
Rundfunkchor Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
 
Künstler: Christian Gerhaher, Nina Stemme, Iris Vermillion, Melanie Diener, Albert Dohmen, Robert Dean Smith, Klaus Florian Vogt, Annette Dasch, Dietrich Henschel, Günther Groissböck, Markus Brück, Matti Salminen, Stephen Gould, Kwangchul Youn, Michelle Breedt, Johan Reuter, Ricarda Merbeth, Silvia Hablowetz, Steve Davislim, Christian Elsner, Franz-Josef Selig, Michelle DeYoung, Evgeny Nikitin, Eike Wilm Schulte, Dmitry Ivashchenko

Inhalt:

Der fliegende Holländer (9. - 13. November 2010)
Besetzung und Inhalt - hier

Die Meistersinger von Nürnberg   (30. Mai - 3. Juni 2011)
Besetzung und Inhalt - hier

Parsifal (4. - 8. April 2011)
Besetzung und Inhalt - hier

Lohengrin (8. - 12. November 2011)
Besetzung und Inhalt - hier

Tristan und Isolde   (23. - 27. März 2012)
Besetzung und Inhalt - hier

Tannhäuser   (1. - 5. Mai 2011)
Besetzung und Inhalt - hier

Das Rheingold   (18. - 24. November 2012)
Besetzung und Inhalt - hier

Die Walküre   (18. - 24. November 2012)
Besetzung und Inhalt - hier

Siegfried   (25. Febr. - 1. März 2013)
Besetzung und Inhalt - hier

Götterdämmerung   (10. - 15. März  2013)
Besetzung und Inhalt - hier

zusätzlich DVD mit der Holländer-Ouvertüre, Fragmenten aus der Götterdämmerung sowie einem Interview mit Marek Janowski

Zur Edition:
Die brandneue Wagner-Edition - Neuer Live-Zyklus der Meisterwerke Richard Wagners

Zu seinem 10jährigen Bestehens hat das niederländische Label PentaTone classics ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen: Eine Live-Aufnahme der 10 wichtigsten Opern Richard Wagners in der gleichen Besetzung. Niemals zuvor hat ein Label sämtliche Wagner-Opern mit einem Orchester, einem Chor und unter Leitung eines Dirigenten eingespielt. 2013 wird dieses Projekt abgeschlossen.

Grundlage für dieses Aufnahmeprojekt war die Entscheidung des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, alle Wagner-Opern in drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten konzerzant aufzuführen. Chefdirigent und Künstlerischer Leiter Marek Janowski (der auch die erste Digitalaufnahme des "Rings" in Dresden dirigierte) war der Überzeugung, dass man in den drei Berline Opernhäusern den Inszenierungen zu viel Aufmerksamkeit schenkte. Sein Ziel war es, das Publikum stärker an die Musik Wagners heranzuführen und zu sensibilisieren - ohne Ablenkung durch Bühnenbild und Bühnenaktion. Als Partner konnte PentaTone classics das Deutschland Radio und den Rundfunk-Chor Berlin gewinnen.

Jede Oper wird nur einmal konzertant aufgeführt. Und zwar in der Philharmonie Berlin, einer Heimat des RSO (die andere ist das Konzerthaus am Gendarmenmarkt). Die Entscheidung für die prestigeträchtige Philharmonie, die sicherlich für die großen Besetzungen bei Wagner am besten geeignet ist, zog eine Menge logistischer Probleme nach sich, da der Große Saal natürlich überwiegend von den Berliner Philharmoniker belegt ist. Man benötigte also nicht nur 10 freie Abend über drei Spielzeiten verteilt, sondern auch mindestens drei weitere Tage vor jedem Konzert für die Proben. Nachdem die terminlichen Problem gelöst werden konnten, begann man mit der internationalen Besetzung der Gesangspartien.

Alle Aufnahmen werden mit modernster Aufnahmetechnik durchgeführt und ausschließlich auf SA-CD erscheinen, in einer Deluxe-Box verpackt. Die Booklets enthalten das Libretto in Deutsch und Englisch. Nach der Veröffentlichung der einzelnen Opern wird es eine Gesamtaufnahme in einer Delux-Box geben inklusive Bonus-DVD mit Videomaterial aus den Konzerten, einem 90minütigen Interview mit Maestro Marek Janowski und weiterem Bonus-Material.

Teilen: