Die Meistersinger von Nürnberg - München 1993 - Wolfgang Sawallisch


Richard Wagner (1813-1883)

Die Meistersinger von Nürnberg

Gesamtaufnahme München 1993
Studio-Aufnahme in Stereo April 1993

EMI 4 CDs

Dirigent: Wolfgang Sawallisch
Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester München

Besetzung:

Hans Sachs - Bernd Weikl
Veit Pogner - Kurt Moll
Kunz Vogelgesang - Michael Schade
Konrad Nachtigall - Hans Wilbrink
Sixtus Beckmesser - Siegfried Lorenz
Fritz Kothner - Hans-Joachim Ketelsen
Balthasar Zorn - Ulrich Ress
Ulrich Eißlinger - Hermann Sapell
Augustin Moser - Roland Wagenfürer
Hermann Ortel - Rainer Buese
Hans Schwarz - Guido Götzen
Hans Foltz - Friedemann Kunder
Walther von Stolzing - Ben Heppner
Eva - Cheryl Studer
Magdalene - Cornelia Kallisch
David - Deon van der Walt
Ein Nachtwächter - René Pape

Inhalt:

Disk 1 von 4

01    (Vorspiel) (9:38)
02    Da zu dir der Heiland kam (3:11)
03    Verweilt ! Ein Wort !- Ein einzig Wort ! (5:11)
04    Da bin ich ! Wer ruft ? (4:05)
05    David, was stehst ? (2:10)
06    Mein Herr ! Der Singer Meister-Schlag (2:56)
07    Der Meister Tön' und Weisen (7:15)
08    Aller End' ist doch David der Allergescheit'st! (3:14)
09    Seid meiner Treu wohl versehen (4:01)
10    Gott grüß Euch, Meister ! (2:49)
11    Das schöne Fest, Johannistag (4:00)
12    Eva, mein einzig Kind, zur Eh' (7:34)
13    Dacht' ich mir's doch ! (2:45)
14    Am stillen Herd in Winterszeit (4:46)
15    Merkwürd'ger Fall ! (5:38)

Disk 2 von 4

01    Fanget an ! So rief der Lenz in den Wald (3:33)
02    Seid ihr nun fertig ? (2:23)
03    Halt ! Meister ! Nicht so geeilt ! (3:19)
04    Ihr mahnt mich da gar recht (4:24)
05    Johannistag ! Johannistag ! (3:58)
06    Laß seh'n, ob Meister Sachs zu Haus ? (4:57)
07    Zeig' her ! -'s gut - Fort an die Tür (:49)
08    Was duftet doch der Flieder (5:20)
09    Gut'n Abend, Meister ! Noch so fleißig ? (8:10)
10    Das dacht' ich wohl (1:53)
11    Da ist er ! (4:08)
12    Geliebter, spare den Zorn ! (1:52)
13    Üble Dinge, die ich da merk' (1:35)
14    Tu's nicht ! -Doch horch ! (1:00)
15    Jerum ! Jerum ! Hallo hallohe ! (5:03)
16    Das Fenster geht auf (7:32)
17    Den Tag seh' ich erscheinen (5:28)
18    Seid ihr nun fertig ? (1:25)
19    Ach, Himmel ! David ! Gott, welche Not ! (4:21)

Disk 3 von 4

01    (Vorspiel) (5:45)
02    Gleich, Meister ! Hier ! (3:45)
03    Am Jordan Sankt Johannes stand (3:21)
04    Wahn ! Wahn ! Überall Wahn ! (6:38)
05    Grüß Gott, mein Junker ! (4:27)
06    Mein Freund ! In holder Jugendzeit (4:43)
07    Morgenlich leuchtend in rosigem Schein... (4:45)
08    Abendlich glühend in himmlischer Pracht... (5:22)
09    (Zwischenspiel) (2:46)
10    Ein Werbelied ! Von Sachs ? (4:07)
11    Das Gedicht ? Hier ließ ich's (7:11)
12    Sieh, Evchen ! (3:56)
13    Weilten die Sterne im lieblichen Tanz ? (2:15)
14    Hat man mit dem Schuhwerk nicht seine Not ! (1:43)
15    O Sachs ! Mein Freund ! Du teurer Mann ! (3:10)
16    Ein Kind ward hier geboren (2:29)

Disk 4 von 4

01    Die "selige Morgentraum-Deutweise".Selig,wie die Sonne (5:23)
02    Nun, Junker ! Kommt ! Habt frohen Mut ! (2:02)
03    Sankt Krispin, lobet ihn ! (3:47)
04    Ihr tanzt ? Was werden die Meister sagen ? (5:23)
05    Silentium ! Silentium ! (:34)
06    Wach auf, es nahet gen den Tag... (2:40)
07    Euch macht ihr's leicht, mir macht ihr's schwer (5:36)
08    Zum Teufel, wie wackelig ! (1:47)
09    Morgen ich leuchte in rosigem Schein... (3:57)
10    Das Lied, fürwahr, ist nicht von mir (4:18)
11    Morgenlich leuchtend in rosigem Schein... (5:56)
12    Den Zeugen, denk' es, wählt' ich gut (1:54)
13    Verachtet mir die Meister nicht (6:13)


Pressestimmen R. Hopper in orpheus 8/94:
"Ein Werk, welches in München eine ganz spezielle Tradition hat. Das merkt man besonders den Kollektiven an, dem mit Hingabe und Elan musizierenden Bayerischen Staatsorchester und dem in allen Szenen prächtig klingenden Chor. Die Einspielung ist übrigens aufnahmetechnisch hervorragend gelungen, man versteht jedes Wort. Wie schön, daß sich auch eine Sängerbesetzung für die Aufnahme gefunden hat, die man in einigen Positionen als schlichtweg optimal bezeichnen kann."

Teilen: