Tannhäuser - Bayreuth 03.08.1961 Wolfgang Sawallisch

Richard Wagner  (1813 - 1883)

Tannhäuser

Live von den Bayreuther Festspielen
am 3. August 1061




Orfeo, 3 CDs
Spieldauer: 2 h 55 min.


Dirigent: Wolfgang Sawallisch
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
 
Regie: Wieland Wagner
Bühnenbild: Wieland Wagner
Kostüme: Kurt Palm
Chorleitung: Wilhelm Pitz

 
Besetzung:

Landgraf Hermann - Josef Greindl
Tannhäuser - Wolfgang Windgassen
Wolfram von Eschenbach - Dietrich Fischer-Dieskau
Walther von der Vogelweide - Gerhard Stolze
Biterolf - Franz Crass
Heinrich der Schreiber - Georg Paskuda
Reinmar von Zweter - Theo Adam
Elisabeth, Nichte des Landgrafen - Victoria de los Angeles
Venus - Grace Bumbry
Ein junger Hirt - Else-Margrete Gardelli

Inhalt:

Disk: 1

 
01.  1.Akt: -  Ouvertüre
02.   Naht euch dem Strande!
03 .  Geliebter, sag, wo weilt dein Sinn? - Grace Bumbry
04.   Dir töne Lob! - Wolfgang Windgassen
05.   Geliebter, komm! Sieh dort die Grotte - Grace Bumbry
06.   Zieh hin, Wahnsinniger, zieh hin! Geh! - Grace Bumbry
07.   Frau Holda kam aus dem Berg hervor - Bayreuth Festival Chor
08.   Allmächt'ger, dir sei Preis! - Wolfgang Windgassen
09.   Wer ist der dort im brunstigen Gebete? - Josef Greindl
10.   Ich wanderte in weiter, weiter Fern' - Wolfgang Windgassen
11.   Elisabeth! O Macht des Himmels - Wolfgang Windgassen
12.   Als du in kühnem Sange uns bestrittest - Dietrich Fischer-Dieskau
13.   Zu ihr! Zu ihr! Oh, führet mich zu ihr! - Wolfgang Windgassen

Disk: 2

01.  2.Akt -  Dich, teure Halle, grüss ich wieder - Victoria de Los Angeles
02.   Dort ist sie; nahe dich ihr ungestört! - Dietrich Fischer-Dieskau
03.   Verzeiht, wenn ich nicht weiss - Victoria de Los Angeles
04.   Gepriesen sei die Stunde - Victoria de Los Angeles
05.   Dich treff ich hier in dieser Halle - Josef Greindl
06.   Noch bleibe denn unausgesprochen - Josef Greindl
07.   Freuding bergrüssen wir die edle Halle - Bayreuth Festival Chor
08.   Gar viel und schön ward hier - Josef Greindl
09.   Blick ich umher in diesem edlen Kreise - Dietrich Fischer-Dieskau
10.   Auch ich darf mich so glücklich nennen - Wolfgang Windgassen
11.   Denn Bronnen, den uns Wolfram - Gerhard Stolze
12.   O Walter, der du also sangest - Wolfgang Windgassen
13.   Heraus zum Kampfe mit uns allen! - Franz Crass
14.   Dir, Göttin der Liebe - Wolfgang Windgassen
15.   Ihr habt's gehört! - Dietrich Fischer-Dieskau
16.   Der Unglücksel' ge, den gefangen - Victoria de Los Angeles
17.   Weh! Weh, mir Unglucksel' gem! - Wolfgang Windgassen
18.   Ein furchtbares Verbrechen - Josef Greindl

Disk: 3

01.  3.Akt -  Prelude
02.   Wohl wusst' ich hier sie im Gebet - Dietrich Fischer-Dieskau
03.   Beglückt darf nun dich, o Heimat - Bayreuth Festival Chor
04.   Allmächt'ge Jungfrau, hör mein Flehenl - Victoria de Los Angeles
05.   Elisabeth, durft'ich dich - Dietrich Fischer-Dieskau
06.   Wie Todesahnung Dämmrung - Dietrich Fischer-Dieskau
07.   O du, mein holder Abendstern - Dietrich Fischer-Dieskau
08.   Ich hörte Harfenschlag - Wolfgang Windgassen
09.   Hör an, Wolfram,...Inbrunst im Herzen - Wolfgang Windgassen
10.   Halt ein! Halt ein, Unseliger!  - Dietrich Fischer-Dieskau
11.   Willkommen, ungetreuer Mann! - Grace Bumbry
12.   Heilige Elisabeth, bitte für mich! - Wolfgang Windgassen

Zur CD-Aufnahme:
Ein regelrechter Fund aus den Rundfunkarchiven stellt daher dieser Tannhäuser-Mitschnitt der ersten Folgevorstellung dar, wie er nun 2014 bei Orfeo, auf CD in der Reihe der historischen Veröffentlichungen von den Bayreuther Festspielen herausgegeben wird. Eine günstige Tagesform aller Protagonisten erlaubte es Wolfgang Sawallisch an jenem, als Mitschnitt bis dato nicht zugänglichen Abend des 3. August 1961, seine stringente Lesart der Tannhäuser-Partitur mit straffen Tempi beizubehalten und trotzdem einen entscheidenden Tick „elastischer“ musizieren zu lassen, mit leichten Rubati und Anpassungen an die Phrasierungskunst seiner Sängerinnen und Sänger. Wie so häufig in Besetzungen, die Wieland Wagner maßgeblich verantwortet hat, sind dabei lyrischere Stimmen im Einklang mit einer differenzierten, psychologisch genauen Rollengestaltung zu vernehmen – was besonders eben am Beispiel von Victoria de los Angeles als sehr liedhaft gesungener Elisabeth, ohne gewaltige jugendlich dramatische Zuspitzung,  deutlich wird. Dietrich Fischer-Dieskau übertrifft sich als Wolfram gleichsam selbst noch einmal, und das „scheidende“ Paar zu Beginn, Grace Bumbry und Wolfgang Windgassen, trifft hier, wie vielleicht weder davor noch danach, den Ton von Liebesleid und -lust in perfekter (Bühnen-)Balance. Ein zweiter Anlauf lohnt sich manchmal eben doppelt.
(Text teilw. Markgrafen Buchhandlung Bayreuth)

Teilen: