Jonas Kaufmann - Sehnsucht


Jonas Kaufmann

Sehnsucht

Jonas Kaufmann singt Wagner, Mozart und Beethoven



Decca , 1 CD, DDD, 2008


Dirigent: Claudio Abbado,
Mahler Chamber Orchestra,
Coro di Teatro Regio Parma 

Besetzung:

Jonas Kaufmann, Tenor
Michael Volle, Bass-Bariton
Margarethe Joswig, Mezzosopran

Inhalt:


[01]      "In fernem Land, unnahbar euren Schritten"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado
     Artist:    Coro di Teatro Regio Parma

0[2]      "Mein lieber Schwan!"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[03]      "Dies Bildnis ist bezaubernd schön"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

0[4]      "Die Weisheitslehre dieser Knaben"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Bass-Bariton:    Michael Volle
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado
     Chorus:    Coro di Teatro Regio Parma

0[5]      Recitativ und Arie: "Was quälst du mich..."
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[06]      Schon, wenn es beginnt zu tragen...und mein Herz will ihm nach
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[07]      "Gott! Welch Dunkel hier!" In des Lebens Frühlingstagen"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[08]      Winterstürme wichen dem Wonnemond
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[09]      "Amfortas! Die Wunde!"
     Mezzosopran:    Margarethe Joswig
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado

[10]      "Nur eine Waffe taugt"
     Tenor:    Jonas Kaufmann
     Orchester:    Mahler Chamber Orchestra
     Dirigent:    Claudio Abbado
     Chorus:    Coro di Teatro Regio Parma

Zum Künstler:
Der britische The Guardian brachte es auf den Punkt: Jonas Kaufmann sei "wohl der beste Tenor, den Deutschland in den letzten fünfzig Jahren hervorgebracht" habe. Dabei erstaunt es immer wieder ein wenig, dass viele erst heute von dem in Oper und Konzertsaal umjubelten Sänger erfahren. Denn ein wohlklingender Name im internationalen Klassikgeschäft ist der Münchner Jonas Kaufmann schon lange, wenngleich er seine Triumphe vorwiegend auf Deutschland-fernen Bühnen feierte - London, Zürich, New York, Brüssel, Salzburg, Wien, Mailand, Chicago und Paris wurden zu wichtigen Stationen seiner mit kluger Bedachtsamkeit langsam aber unaufhaltsam vorangetriebenen Karriere. Erst die exklusive Verpflichtung des Tenors durch das Klassiklabel Decca vor zwei Jahren ließ Kaufmanns Karriere und Popularität auch im heimatlichen Deutschland geradezu explodieren.

Quasi über Nacht entdeckten die Deutschen nun ihren Tenor und feierten ihn an der Berliner Staatsoper als Rodolfo ebenso wie in Baden-Baden als italienischen Sänger (sic!) im Rosenkavalier, auf seiner ersten deutschen Konzerttournee genauso wie anlässlich eines im Handumdrehen ausverkauften Liederabends im Münchner Prinzregententheater. Fast möchte man von der Heimkehr eines schon verloren geglaubten Sohnes sprechen, vergleicht man seine Auftrittspläne heute mit denen von vor zwei Jahren: Berlin, Baden-Baden, Mannheim, Düsseldorf und immer wieder München stehen in seinem Auftrittskalender. Dabei achtet der 39-jährige sehr genau auf die Ausgewogenheit seines Repertoires und vermeidet geschickt die Festlegung auf das Klischee vom "deutschen Tenor im deutschen Fach", sondern überzeugt etwa als Don José oder Cavaradossi mit südländischem Schmelz und mediterranem Äußeren genauso wie im deutschen auch im französischen und italienischen Fach.

Nach seinem Decca-Debütalbum mit internationalem Repertoire jedoch widmet sich Jonas Kaufmann auf seinem zweiten Album Sehnsucht ausschließlich dem deutschen Fach mit Musik von Mozart, Beethoven, Schubert und Wagner. Besondere Bedeutung kommt dabei den Ausschnitten aus Richard Wagners Lohengrin zu, einer Partie, mit welcher Kaufmann bei der Eröffnungspremiere der Opernfestspiele seiner Heimatstadt München am 5. Juli 2009 sein mit Spannung erwartetes Rollendebüt gibt. Und schon jetzt zollt man ihm Vorschusslorbeeren als Idealbesetzung für diese anspruchsvolle Partie.

Diese CD gibt es auch als Deluxe Edition mit DVD - mit einem Interview mit Jonas Kaufmann

Teilen: