René Pape - singt Wagner



René Pape

Wagner

Arien aus Die Walküre, Meistersinger, Lohengrin, Tannhäuser  
und Parsifal.




Deutsche Grammophon , 1 CD, DDD, 2010



Dirigent: Daniel Barenboim
Staatskapelle Berlin

Besetzung:


René Pape - Bass
Placido Domingo - Tenor

Inhalt:

Die Walküre - Dritter Aufzug
01. Leb wohl, du kühnes, herrliches Kind! 04:42
02. Der Augen leuchtendes Paar 05:57
03. Loge, hör! Lausche hieher! 04:43

Die Meistersinger von Nürnberg - Act 2
04. "Was duftet doch der Flieder" 06:41
05. Hört, ihr Leut, und laßt euch sagen 02:39

Die Meistersinger von Nürnberg - Act 3
06. "Verachtet mir die Meister nicht" 06:35

Lohengrin - Act 1
07. Gott grüß' euch, liebe Männer von Brabant! 02:58

Parsifal - Act 3 (mit Placido Domingo)
08. Oh Gnade! Höchstes Heil! - Oh Herr! War es ein  Fluch  06:13  
09. Und ich, ich bin's - Nicht doch! Die heilge Quelle  selbst  05:28  
10. Gesegnet sei, du Reiner, durch das Reine! 05:01
11. Wie dünkt mich doch die Aue 06:54

Tannhäuser - Act 3
12. Wie Todesahnung... O du mein holder Abendstern  04:56 

Klassik Akzente:
René Pape singt Wagner - ein Muss für jeden Wagner-Fan. Unter der Leitung von Daniel Barenboim und der Staatskapelle Berlin singt Pape die bekanntesten Bass-Bariton Arien aus den Opern "Die Walküre", "Die Meistersinger von Nürnberg", "Lohengrin", "Parsifal" und "Tannhäuser".
Dieses Album ist eine der am meisten erwarteten Aufnahmen der klassischen Musikwelt. Seit Jahren gilt der Dresdener Bass René Pape als einer der führenden, wenn nicht gar der bedeutendste Wagner-Interpret seiner Generation. Die Staatsoper Berlin im Schillertheater setzt im April ihren 
"Ring-Zyklus" fort. In der nächsten Folge der opulenten Opern-Tetralogie von Richard Wagner steht die "Walküre" auf dem Spielplan, und sie hat außergewöhnliche Künstler zu bieten, die sich des mächtigen Stoffs annehmen: Die zentrale Figur Wotan verkörpert kein Geringerer als eben René Pape. 

Teilen: