Wilhem Latchoumia - Wagner - Extase Maxima - Klaviertranskriptionen


Richard Wagner  (1813 - 1883)
 
Klaviertranskriptionen "Wagner - Extase Maxima"

Wilhem Latchoumia

spielt Transkriptionen nach
Richard Wagner / Franz Liszt / Gérard Pesson / Alfred Jaëll und Hugo Wolf

Künstler: Wilhem Latchoumia (Klavier)


LaDolceVolta, 1 DC, DDD, 2013
Spieldauer: 69:22

 
Inhalt:

Richard Wagner / Franz Liszt
01.  Fantasiestück über Motive aus Rienzi S 439  (8:21)

Richard Wagner
02.  Fantasie Fis-Moll Wwv 22
     1. Un poco lento - Recitativo - Poco lento - Recitativo - Un poco lento - Recitativo - Un poco lento - Allegro ... (11:34)
03.     2. Adagio molto e cantabile (4:23)
04.    3. Recitativo - Poco lento - Recitativo - Poco lento - Recitativo - Allegro agitato - Recitativo - Adagio molto - ... (5:15)

Richard Wagner / Gérard Pesson
05.  En haut du mât (nach Motiven aus der Oper Tristan und Isolde (2:48)

Richard Wagner / Alfred Jaëll
06.  Drei Stücke aus Wagners Tristan und Isolde op. 112 (für Klavier) (5:33)
 
Richard Wagner / Franz Liszt
07.  Isoldens Liebestod S 447 (6:55)

Richard Wagner / Hugo Wolf
08.  Paraphrase über Die Walküre von Richard Wagner (22:52)

Richard Wagner
09.  Elegie As-Dur Wwv 93 (1:36)
 Wilhem Latchoumia  Klavier

Zum Inhalt:
Zwei Original-Kompositionen von Wagner, fünf Stücke, inspiriert von seinen Opern, drei von ihnen von Tristan und Isolde:
Wilhem Latchoumia ist auf höchst ungewöhnliche Art Pianist, der ebenso erfolgreiche und charismatisch in der zeitgenössischen Musik und dem Mainstream-Repertoire. Die französische Musiker ist für seine Fähigkeiten bei der Erarbeitung der Programme, die auch abseits der ausgetretenen Pfade und seine Fähigkeit, eine freudige Beziehung mit Publikum von Anfang an zu schaffen wagen bekannt. Er verfolgt eine glänzende Karriere als Solist und Konzertsolist in Frankreich und auf der internationalen Bühne.

Teilen: