Hansjörg Albrecht - Organ Fireworks - Ouvertüren & Vorspiele für Orgel - Richard Wagner


Richard Wagner (1813–1883)

Organ Fireworks - Ouvertüren & Vorspiele für Orgel

Hansjörg Albrecht / Doppelorgelanlage St. Nikolai Kiel
(Kleuker- und Cavaille-Coll-Mutin-Orgel)



Label: Oehms, DDD, 2012
Super Audio CD -
Tonformat: stereo/multichannel (Hybrid


Inhalt:


Tannhäuser - Ouvertüre;
Parsifal - Vorspiel;
Der fliegende Holländer - Ouvertüre;
Tristan und Isolde - Vorspiel;
Die Meistersinger von Nürnberg - Vorspiel


Zum Inhalt:

"Die hohe Kunst der Orgeltranskription" – Ein echter SACD-Knüller für Wagner-Fans und eine Herausforderung für Ihre Stereo- oder Surround-Anlage.

Zum Organisten:

 Hansjörg Albrecht, Dirigent, Organist und Cembalist, seit September 2005 Künstlerischer Leiter des Münchner Bach-Chores, präsentiert mit dieser neuen Wagner-Aufnahme wieder sein kunstvolles Arrangement für zwei Orgeln (St. Nikolai zu Kiel), verbunden mit einem ausgeklügelten Multikanal Recording-Konzept. Die CD mit Orgeltranskriptionen der "Planeten" von Gustav Holst wurde bereits für den Grammy nominiert. Es geschieht nicht allzu oft, dass sich eine Orgelaufnahme auf die Liste der Grammy-Nominierungen "verirrt"!!

 Die Übertragung großformatiger Musikwerke auf die Orgel ist ein besonderes Steckenpferd des Künstlers. Albrecht ist indessen nicht nur ein virtuoser Organist, er ist gleichfalls ein erfahrener Chorleiter und Dirigent – er leitet gegenwärtig seit einigen Jahren den berühmten Münchner Bach-Chor und ist auch als Dirigent sowie als Solist mit Orchester vielfältig tätig gewesen. Albrecht spielt die Cavaillé-Kleuker Orgel der Nikolaikirche in Kiel. Dieses Doppelinstrument bindet zwei unabhängige Orgeln an einem Spieltisch, die 1965 von der Firma Kleuker gebaute große Orgel und als Chororgel ein kleineres Instrument des legendären französischen Orgelbauers Aristide Cavaillé-Coll. Seit 2004 verfügt die Kieler Kirche über diese reizvolle Kombination, die es erlaubt, alle sinfonischen Klangmöglichkeiten der "Königin der Instrumente" optimal auszunutzen.

Teilen: