Gaetano Donizetti: La Favorite arranged for 2 violins by Richard Wagner


Richard Wagner  (1813 - 1883)
Gaetano Donizetti  (1797 – 1848)

Gaetano Donizetti: La Favorite arranged for 2 violins by Richard Wagner,
mit gesprochenen Zwischentexten

Matthias Wollong, Violine
Jörg Faßmann, Violine
Daniel Morgenroth, Texte



Oehms Classics, 1 CD, DDD, 2004
Spieldauer: 67 : 44


Inhalt:

CD 1

Gaetano Donizetti (1797–1848) La Favorite
arranged for two violins by Richard Wagner (1813–1883) with texts by Michael Dißmeyerrr

01.   Ouverture / Text 1   -   04:27
Ein dunkler Klang steigt auf aus den Tiefen des Mittelalters     
02.   Text 2   -   01:18   
Ausgerechnet vor dem heiligen Altar der Klosterkirche 
03.   I, 1: Romance Fernando I, 1: Romance Fernando   -   02:30     
04.   Text 3   -   00:31
Vor Abscheu verzerren sich die Gesichtszuge des Beichtvaters     
05.   I, 2: Duo Baldassare, Fernando I, 2: Duo Baldassare, Fernando   -   02:07     
06.   Text 4 / I, 3: Choir   -   02:52
Aus den dunklen Tiefen der Buhne erscheint allmählich ein lieblicher Ort      
07.   I, 4: Choir I, 4: Choir   -   01:16     
08.   Text 5   -   00:57
Der Mönch Fernando, seine Augen verbunden     
09.   I, 5: Duo Leonora, Fernando I, 5: Duo Leonora, Fernando   -   02:52     
10.   Text 6   -   00:25   
Der König kommt 
11.   I, 5: Duo Leonora, Fernando I, 5:   -   00:58     
12.   Text 7   -   01:19
Nicht mehr Mönch, nicht mehr Liebhaber     
13.   I, 6: Air Fernando I, 6: Air Fernando   -   01:56     
14.   Text 8   -   01:17
Was wollte der König auf der Insel?     
15.   II, 7: Air Alfonso II, 7: Air Alfonso   -   03:57     
16.   Text 9   -   00:49
Die Angebetete Fernandos, die unvergleichliche Leonora     
17.   II, 8: Duo Leonora, Alfonso II, 8: Duo Leonora, Alfonso   -   03:36     
18.   Text 10   -   00:19
Die Höflinge strömen in den Saal und stören die Intimität des verzweifelten Paares     
19.   II, 9: Pas de Trois II, 9: Pas de Trois   -   04:03     
20.   II, 10: Pas de Six II, 10: Pas de Six   -   03:55     
21.   II, 11: Final de la Danse II, 11: Final de la Danse   -   01:44     
22.   Text 11   -   01:31
Die ausgelassenen Freuden des mondänen Balles mit allen Extravaganzen     
23.   II, 12: Trio e Cavatine   -   01:56     
24.   Text 12   -   01:07
Anstatt in heftige Eifersucht auszubrechen     
25.   III, 13: Air Leonora   -   03:22     
26.   Text 13   -   01:22
Sie entschliesst sich, Fernando alles zu sagen und schickt Ines     
27.   III, 14: Choir   -   01:09     
28.   III, 15: Choir   -   02:26     
29.   Text 14   -   00:55
Die Höflinge behandeln den frisch gebackenen Bräutigam wie Dreck     
30.   III, 16: Finale   -   03:01     
31.   Text 15   -   00:36
Zurück in der Dunkelheit der Klosters
32.   III, 17: Cavatine Fernando   -   02:09     
33.   Text 16   -   01:02
Im Kloster ist ein Jüngling angekommen     
34.   III, 18: Duo Leonora, Fernando   -   03:24     
35.   Text 17 / End   -   00:36
Leonora ist glücklich - und stirbt     

Zur CD:

Als Cäcilie Avenarius, die Schwester Richard Wagners, den Haufen Münzen sah, der auf dem Tisch in Richards Pariser Wohnung aufgehäuft war und eine Summe von 500 Franken ergab, wichen vorerst ihre Sorgen um das Auskommen ihres bettelarmen Bruders im Jahre 1840. Bei der stolzen Summe handelte es sich um die Anzahlung des Verlegers Maurice Schlesinger für eine Auftragsarbeit, die einem hochkreativen, ehrgeizigen Komponisten wie bitterste Fronarbeit vorkommen musste. Der Auftrag lautete: fertige mir verschiedene Bearbeitungen der neuen Oper La Favorite des populären Komponisten Gaetano Donizetti an – Klavierauszug, Klavierauszug ohne Worte zu zwei Händen und zu vier Händen, Arrangement für Streichquartett, Arrangement für zwei Violinen und dito für Cornet à Pistons. In seiner prekären finanziellen Lage nahm Wagner sofort an und produzierte, was damals eben gefragt war, als Opern nicht nur im Theater aufgeführt wurden, sondern im hausmusikalischen Rahmen und im eleganten Pariser Salon in allen erdenklichen Besetzungen zum Klingen gebracht wurden. Unter Wagners sicherer Hand entstand eine Art Miniatur-Hörbuch der Favorite, das nun in der exotischen Besetzung für zwei Violinen wieder zu hören ist. Daniel Morgenroth, erfolgreicher Theater- und Fernsehschauspieler, führt mit Zwischentexten durch die Handlung.

Teilen: