DVD Silent Wagner - Dokumentation - Tony Palmer


Richard Wagner (1813-1883)

Silent Wagner (Dokumentation)

mit Ausschnitten aus "The Life and Works of Richard Wagner" von 1913 mit einem Kommentar von Tony Palmer


TonyPalmer 1 DVD-Video, erscheint 12.2011

Sound: mono
Bild: 4:3
Region: 0 (all regions)
Untertitel: keine Angaben
Rating: E ​​(von der Zertifizierung ausgenommen)
Laufzeit: 82 Min.


Regie: Carl Froelich , William Wauer
Drehbuch: William Wauer
Restaurierte Fassung: Giuseppe Becce

Künstler: Giuseppe Becce ,
Olga Engl ,
Manny Ziener ,
Ernst Reicher ,
Miriam Horwitz


Zum Inhalt:

Der Film "The Life and Works of Richard Wagner", unter der Regie von Carl Fröhlich, wurde erstmals am 20. November 1913 veröffentlicht. Es war das erste "Bio-pic ', und als solche über wen anders als Wagner? Außergewöhnlich jedoch ist, dass es DWGriffiths und "Birth of a Nation", in der Regel als erste 'long' silent beschrieben, älter zu einer Zeit als die große Mehrheit der Stummfilme nur für 10 Minuten bei den meisten liefen. Fröhlichs Film läuft mehr als 80 Minuten! Die DVD beinhaltet Kommentare vom renommierten Regisseur Tony Palmer.

Zum Inhalt:

Bereits mit 17 Jahren konnte Richard als Student der Musik seinem Professor bei so manchem musikalischen Problem aus der Klemme helfen.Seine erste Stelle als Kapellmeister nimmt der nun 21-Jährige im Jahr 1834 in Lauchstädt an, allerdings nur, weil er sich dort in eine schöne Schauspielerin verliebt hat. 1836 heiraten die beiden, doch Richards verschwenderisches Wesen stürzt das Paar schon bald in tiefe Schulden. Nachdem seine Oper "Rienzi" im königlichen Opernhaus von Dresden überaus erfolgreich aufgeführt worden ist, wird der gerade 30 Jahre alte Wagner zum königlichen Hofkapellmeister ernannt. Aber schon ein Jahr später verbucht er mit dem "Fliegenden Holländer" einen niederschmetternden Misserfolg. Als wenig später auch der "Tannhäuser" vom Publikum ausgebuht wird, fällt Wagner beim König in Ungnade. So geht es auf und ab in seiner Karriere - mal wird Wagner gefeiert, mal verrissen. Er wird in Intrigen des Adels verwickelt, und sein Ansehen wird von Politikern missbraucht. In König Ludwig II. von Bayern findet er schließlich einen Förderer, der ihn wider alle Anfeindungen unterstützt - bis an sein Lebensende.

Inhalt: (engl. Text)
Carl Fröhlich: Silent Wagner
The film ‘The Life and Works of Richard Wagner’, directed by Carl Fröhlich, was first released on 20th November 1913. It was the first ever ‘bio-pic’, and as such about who else but Wagner? What is extraordinary, however, is that it predates D.W.Griffiths and ‘Birth of a Nation’, usually described as the first ‘long’ silent, at a time when the great majority of silents ran for 10 minutes at most. Fröhlich’s film runs for over 80 minutes! The DVD includes commentary from acclaimed director Tony Palmer.

Starring Giuseppe Becce as the composer (he later became a distinguished composer himself for almost 100 talkies), and made when Wagner’s widow Cosima was still omnipotent in Germany, it raises the question for instance of who exactly was Wagner’s father? Was it Ludwig Geyer, the Jew? Fröhlich went on to have a chequered career. A member of the Nazi party from 1933, he was eventually appointed President of the Reichsfilmkammer, the Nazi trade organisation which controlled access to all film activities. At the end of the war he was arrested and, although de-Nazified in 1948, his studio having been badly damaged during the war never resumed production. His films were then confiscated by the Federal Republic! This film has been fully restored from the original print and keeping the authentic tints to ensure it is as close to what Carl Fröhlich would have wanted.

Teilen: